Aufgebote Amstel Gold Race

Caisse d´Epargne mit Valverde, CSC mit Fränk Schleck

Foto zu dem Text "Caisse d´Epargne mit Valverde, CSC mit Fränk Schleck"

Alejandro Valverde

18.04.2008  |  (rsn) - Mit Titelverteidiger Stefan Schumacher und dem Sieger von 2004, Davide Rebellin, tritt Team Gerolsteiner am Sonntag beim Amstel Gold Race an. Ebenfalls für die Eifel-Equipe im Einsatz sind der Deutsche Meister Fabian Wegmann und der Italiener Andrea Moletta. Das zweite deutsche ProTour-Team Milram wird von Erik Zabel angeführt, der das 257km lange Rennen im Jahr 2000 gewinnen konnte. Seinen ersten Sieg beim Amstel Gold Race will der Spanier Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne) einfahren.

High Road geht ebenfalls mit einer klaren Hierarchie an den Start. Sportdirektor Rolf Aldag: "Kim Kirchen ist unser Mann." Bei Rabobank wird Neuzugang Paul Martens seinen niederländischen Kapitän Thomas Dekker unterstützen. Lampre-Kapitän Damiano Cunego ist in Topform und zählt ebenso zu den Favoriten wie der Luxemburger Fränk Schleck. Der Sieger von 2006 führt sein CSC-Team an. Ag2r setzt auf den Italiener Rinaldo Nocentini und den Schweizer Martin Elmiger. Nach seinen unglücklichen Auftritten bei den nördlichen Klassikern wird Liquigas-Kapitän Filippo Pozzato durch das Duo Leonardo Bertagnolli, Kjell Carlström ersetzt.

Caisse d'Epargne: Alejandro Valverde, Vicente García Acosta, David López, Alberto Losada, Oscar Pereiro, Joaquím Rodríguez, José Joaquín Rojas, Luis León Sánchez

CSC: Kurt-Asle Arvesen, Alexandr Kolobnev, Karsten Kroon, Gustav Larsson, Marcus Ljungqvist, Andy Schleck, Fränk Schleck, Nicki Sørensen

High Road: Michael Barry, Edvald Boasson Hagen, Gerald Ciolek, Adam Hansen, Kim Kirchen, Andreas Klier, Tony Martin, Morris Possoni

Lampre: Damiano Cunego, Alessandro Ballan, Simon Spilak, Francesco Gavazzi, Marco Marzano, Paolo Tiralongo, Paolo Bossoni, Daniele Righi

Gerolsteiner: Heinrich Haussler, Andrea Moletta, Davide Rebellin, Ronny Scholz, Stefan Schumacher, Fabian Wegmann, Peter Wrolich, Markus Zberg

Milram: Andrey Grivko, Christian Knees, Erik Zabel, Martin Velits, Björn Schröder, Enrico Poitschke, Igor Astarloa, Niki Terpstra

Rabobank: Thomas Dekker, Oscar Freire, Robert Gesink, Joost Posthuma, Laurens ten Dam, Juan Antonio Flecha, Bram Tankink, Paul Martens

AG2R: Rinaldo Nocentini, Jose Luis Arrieta, Martin Elmiger, Renaud Dion, Julien Loubet, René Mandri, Yuriy Krivtsov, Alexandr Pliuschin

Astana: Thomas Frei, Vladimir Gusev, Maxim Iglinskiy, Sergey Ivanov, Steve Morabito, Dmitriy Muravyev, Sérgio Paulinho, Sergey Yakovlev

Quick Step: Ad Engels, Mauro Facci, Leonardo Scarselli, Hubert Schwab, Andrea Tonti, Jurgen Van de Walle, Giovanni Visconti, Maarten Wynants

Saunier Duval: Riccardo Riccò, Eros Capecchi, Jesús Del Nero, David De la Fuente, Josep Jufré, Ruben Lobato, Aurélien Passeron, Alberto Fernández de la Puebla

Liquigas: Leonardo Bertagnolli, Kjell Carlström, Roman Kreuziger, Valerio Agnoli, Michael Albasini, Dario Cataldo, Matej Mugerli, Frederik Willems

Barloworld: Moises Duenas, Christian Pfannberger, Hugo Sabido, John Lee Augustyn, Gianpaolo Cheula, Marco Corti, Christopher Froome, Carlo Scognamiglio

Die Liste wird vervollständigt.

Mehr Informationen zu diesem Thema

21.04.2008Teamwertung gewonnen, Einzelsieg verpasst

(rsn) - Das Team Gerolsteiner konnte am Sonntag beim Amstel Gold Race mit Davide Rebellin (4.), Fabian Wegmann (11.) und Stefan Schumacher (15.) gleich drei Fahrer unter den besten 15 platzieren und

20.04.2008Cunego: Für mich ist das eine Überraschung

(rsn) – Damiano Cunego (Lampre) betrachtete das Amstel Gold Race nur als Test für die kommenden beiden Ardennenklassiker, Fränk Schleck (CSC) erhielt von Teamchef Bjarne Riis die Order zu attackie

20.04.2008Kirchens Attacken kamen zu früh

(rsn) - Dauerte es bei den letzten beiden Klassikern „Flandern-Rundfahrt“ und „Paris-Roubaix“ recht lange, bis die Fluchtgruppe des Tages stand, ging es bei der 43. Auflage des Amstel Gold Ra

20.04.2008Cunego gewinnt Amstel Gold Race im ersten Anlauf

(rsn/dpa) - Der Italiener Damiano Cunego hat die 43. Auflage des Amstel Gold Races gewonnen. Der Lampre-Kapitän setzte sich gleich bei seiner ersten Teilnahme nach 257 Kilometern auf dem Cauberg geg

20.04.2008Deutsche Hoffnungen ruhen auf Schumacher

(sid/rsn) - Stefan Schumacher ist bestens vorbereitet: Der Gerolsteiner-Kapitän will heute wie im Vorjahr den Auftakt der Ardennen-Klassiker beim 43. Amstel Gold Race von Maastricht nach Valkenburg g

18.04.2008Haussler ersetzt erkälteten Fröhlinger

(rsn) - Johannes Fröhlinger wird wegen einer Erkältung nicht wie geplant beim Amstel-Gold-Race am Sonntag an den Start gehen. Das meldete sein Gerolsteiner-Team am Freitag. Für der 22-jährigen Kle

18.04.2008Gerolsteiner weiß, wie man gewinnt

(rsn) - Am Sonntag wird mit dem Amstel Gold Race die sogenannte Ardennen-Woche eingeläutet. Beim größten niederländischen Eintagesrennen, das über einen winkligen Kurs, mit schmalen Straßen und

18.04.2008Kirchen: In den Ardennen ist alles möglich

(rsn) – So schnell kann es gehen. Nachdem Kim Kirchen (High Road) vor zwei Wochen noch die Flandern-Rundfahrt wegen den Folgen einer Erkältung hatte absagen müssen, gehört der Luxemburger zwei Ta

18.04.2008Achterbahnfahrt auf verwinkeltem Kurs

(rsn) - Am Sonntag geht der niederländische Klassiker Amstel Gold Race in seine 43. Runde. Der ProTour-Wettbewerb, bis 2002 zumeist eine Angelegenheit für die Sprinter, wurde in den letzten Jahren

17.04.2008Schumacher: Amstel ist eine einzige Hetzjagd

(rsn) – Am Sonntag tritt Stefan Schumacher (Gerolsteiner) als Titelverteidiger beim Amstel Gold Race an. Der 26-jährige Gerolsteiner-Kapitän feierte im letzten Jahr in Valkenburg seinen ersten Tri

Weitere Radsportnachrichten

12.06.2024Heemskerk: “50:50, ob Jonas es zur Tour schafft“

(rsn) – Am 4. April stürzte Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) bei der Baskenland-Rundfahrt (2.UWT) schwer. Seitdem steht seine Titelverteidigung bei der am 29. Juni beginnenden Tour de Fran

12.06.2024Felbermayr bejubelt Stosz-Sieg auf Mauritius

(rsn) – Erfolgreich verlief die 1. Etappe der Tour de Maurice (2.2) für die österreichischen und deutschen Teams. Der Pole Patryk Stosz (Felt – Felbermayr) entschied nach 153 Kilometern rund um

12.06.2024Ullrich zur Tour Eurosport-Experte

(rsn) - Jan Ullrich wird als Eurosport-Experte zwei Tage die Tour de France beobachten. Der bisher einzige deutsche Gesamtsieger wird nach Angaben des Sportsenders im Velo Club die Etappen vom 2. und

12.06.2024Kehrt Campenaerts zu Visma - Lease a Bike zurück?

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

12.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

11.06.2024Nys gewinnt Bergaufsprint in Rüschlikon

(rsn) – Am Ende der 3. Etappe der Tour de Suisse gehörte die Bühne den Puncheurs. Nach 161,7 hügeligen und mit hohem Tempo gefahrenen Kilometern zwischen Steinmaur und Rüschlikon sicherte sich

11.06.2024Mauritius: Wunschausgangslage für Felt-Felbermayr

(rsn) - Gelungener Auftakt für das Team Felt - Felbermayr bei der Tour du Maurice (2.2). Im 4,1 Kilometer langen Prolog, den der Südafrikaner Marc Oliver Pritzen (Honeycomb Pro Cycling) gewann, bel

11.06.2024Cofidis setzt auf erfahrenes Tour-Team inklusive Geschke

(rsn) – Die französische WorldTour-Mannschaft Cofidis präsentierte am Dienstag die ersten sechs Fahrer ihres Tour-de-France-Kaders in einer Presseaussendung und verkündete dabei auch, dass Simon

11.06.2024Jetzt sind die Sprinter dran: Tour-Shakedowns der schnellen Männer

(rsn) – Während die Rundfahrt-Asse dieser Tage bei der Tour de Suisse (2.UWT) oder in der vergangenen Woche beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) ihre letzten Rennkilometer für die am 29. Juni begi

11.06.2024Zimmermann und Co. wollen bei der Tour auf Etappenjagd gehen

(rsn) – In einem Interview mit dem niederländisch-belgischen Radsportportal Wielerflits hat der Sportdirektor von Intermarché – Wanty, Aike Visbeek, bestätigt, dass seine Mannschaft in diesem J

11.06.2024Quintana bricht sich bei der Tour de Suisse die Hand

(rsn) – Nairo Quintana (Movistar) wird nicht mehr zur 3. Etappe der Tour de Suisse (2.UWT) antreten. Der Kolumbianer hat sich bei einem Sturz im Finale der 2. Etappe auf dem Weg nach Regensdorf –

11.06.2024Tour de France Femmes 2025 beginnt in der Bretagne

(rsn) – Nach ihrem ersten Auslandsstart in diesem Jahr am 12. August in Rotterdam wird die Tour de France Femmes 2025 wieder auf französischem Boden ihren Grand Depart erleben – und zwar in der B

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)