Steuerbehörden spielen nicht mit

Französische Teams warten noch auf Tour-Preisgeld

02.05.2008  |  (rsn) - Zwar hat Medienberichten zufolge die Mehrheit der an der letztjährigen Tour de France teilnehmenden Mannschaften ihr Preisgeld mittlerweile erhalten. Aber ausgerechnet die französischen Teams warten noch immer auf die Auszahlung. Der Grund liegt nach einer Meldung des Internetanbieters cyclingnews im französischen Steuersystem. Die zuständigen Behörden halten die Zahlungen an die Teams AG2R, Crédit Agricole, Bouygues Telecom, Agritubel, Cofidis und Française des Jeux noch zurück, obwohl der Tourveranstalter Amaury Sport Organisation (ASO) mittlerweile gezahlt hat.
Vorher hatte die ASO wegen der Ermittlungen in den Dopingfällen von Alexander Winokurow, Cristian Moreni, Iban Mayo, Patrik Sinkewitz und Michael Rasmussen ihrerseits über Monate hin das Geld zurückgehalten. Dagegen hatte die Fahrervereinigung CPA vor sechs Wochen geklagt, weil nach den Regeln des Weltverbandes UCI das Preisgeld spätestens im Oktober letzten Jahres hätte ausgezahlt werden sollen.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine