60. Dauphiné Libéré: Trofimov Solosieger

Valverde und Evans machen Ernst

13.06.2008  |  (rsn) – Auf der 5. Etappe der Dauphiné Libéré über 125 Km von Ville-la-Grand nach Morzine haben sich die Favoriten einen ersten Schlagabtausch geliefert. Beim Solo-Sieg des jungen Russen Yuriy Trofimov (Bouygues Telecom) ließen der Gesamtführende Alejandro Valverde (Caisse d’Epargne) und der Australier Cadel Evans (Silence-Lotto) die Muskeln spielen und kamen zeitgleich auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel. Verlierer des Tages war der US-Amerikaner Levi Leipheimer (Astana), der im letzten Teil des Anstiegs zum 1.691 Meter hohen Col de Joux-Plane (Ehrenkategorie) reißen lassen musste und wertvolle Zeit verlor.

Trofimov feierte in Morzine den bisher größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. Der ehemalige U19-Mountainbike-Weltmeister war in der achtköpfigen Ausreißergruppe des Tages, die im letzten und schwersten Anstieg auseinanderfiel. Hinter dem Spanier Juan José Cobo (Saunier Duval) überquerte der 24-jährige Trofimov den Gipfel des Col de Joux-Plane und attackierte noch vor der anschließenden Abfahrt auf einem leicht ansteigenden Zwischenstück. Die Verfolger um Valverde und Evans konnten den Rückstand zwar noch verkürzen, aber Trofimiv rettete 18 Sekunden an Vorsprung auf Valverde und Evans ins Ziel, wo er seinen dritten Saisonsieg feiern konnte. Zu Saisonbeginn hatte der Bouygues-Neuzugang beim „Stern von Besseges“ die Gesamtwertung und ein Teilstück gewonnen.

Mit Heimar Zubeldia zeigte ein weiterer Mitfavorit auf das Tour-Podium eine gute Leistung. Der Baske vom Euskaltel-Team konnte erst auf den letzten 500 Metern Valverde und Evans nicht mehr folgen und kam als Vierter 23 Sekunden hinter Trofimov ins Ziel. Dahinter folgten der überraschend starke Pole Sylvester Szmyd (Lampre), der Niederländer Robert Gesink (Rabobank) und Cobo (alle +0:26).

Leipheimer erreichte hinter dem Russen Vladimir Efimkin (Ag2r/+0:44) mit einem Rückstand von 1:24 Minuten auf den Tagessieger gemeinsam mit dem erneut überzeugenden Australier Michael Rogers (High Road) auf Platz neun das Ziel. Dadurch rutschte der Prologsieger in der Gesamtwertung hinter Evans auf Platz drei zurück und hat jetzt 1:29 Minuten Rückstand auf Valverde, der nach wie vor mit 37 Sekunden Vorsprung auf den australischen Tour-Favoriten führt. Trofimov schob sich vom zehnten auf den vierten Platz (+2:16) vor. Auf Platz fünf liegt nun Gesink (+2:36) vor dem Gewinner der gestrigen Etappe, dem Franzosen Cyril Dessel (Ag2r/+3:04).

Am Samstag führt die Königsetappe der Dauphiné über 233km von Morzine nach La Toussuire. Dann wartet mit dem 2.067m hohen Col de la Croix de Fer erneut ein Berg der Ehrenkategorie auf das Feld, bevor es am Ende der Etappe zur Bergankunft hinauf nach La Toussuire geht.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)