24. Rothaus-Regio-Tour: Vasquez verteidigt Gelb

Dominic Klemme feiert größten Erfolg seiner Karriere

Foto zu dem Text "Dominic Klemme feiert größten Erfolg seiner Karriere"

Dominic Klemme (Team 3C Gruppe) gewinnt die 2. Etappe der Rothaus-Regio-Tour

Foto: ROTH

21.08.2008  |  (rsn) – Dominic Klemme (Team 3C-Gruppe) befindet sich derzeit in Topform. Nachdem der 21-jährige Bielefelder am Sonntag das U23-Bundesligarennen in Ilsfeld-Auenstein gewonnen hatte, feierte er am Donnerstag bei der 24. Rothaus-Regio-Tour den bisher größten Sieg seiner noch jungen Karriere. Klemme ließ auf der 2. Etappe über 166,7km von Lutterbach nach Soultz durch das Elsaß im packenden Zielsprint einer 30 Fahrer starken Spitzengruppe den Leipziger Steffen Radochla (Elk Haus-Simplon) und den Italiener Claudio Cucinotta (LPR Brakes) hinter sich.

Der spanische Auftaktsieger Manuel Vasquez (Contentpolis Murcia) verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Neuer Zweiter ist nun mit zwei Sekunden Rückstand der Berliner Björn Schröder (Milram), der Tagesfünfter wurde. Zudem verteidigte Schröder das Grüne Trikot des Punktbesten. In der Bergwertung führt der Italiener Luca Zanasca (Centri Della Calzatura-Partizan).

Weiter ausssichtsreich im Rennen liegen der Rostocker Paul Martens (Rabobank), der Siebter wurde, und Markus Fothen (Gerolsteiner), der hinter dem jungen John Degenkolb (Thüringer Energie Team) Platz neun belegte. Zwei Plätze dahinter folgte Fothens Teamkollege Johannes Fröhlinger.

Auf dem Abstecher nach Frankreich hatte sich nach 30 Kilometern die zwölf Fahrer starke Ausreißergruppe des Tages gebildet. Mit dabei waren auch die fünf jungen Deutschen Philipp Ries (U23-Nationalmannschaft), Benjamin Stauder (Stegcomputer), Nico Keinath, David Hesselbarth (beide U23- Nationalmannschaft) und Mitja Schlüter (Milram). Die Gruppe konnte auf der weitestgehend flachen Etappe allerdings keinen ausreichend großen Vorsprung herausfahren und wurde vom Feld auf der Finalrunde rund 30 km vor dem Ziel wieder gestellt. Unmittelbar darauf folgten die nächsten Attacken, wobei sich aber keiner Fahrer entscheidend absetzen konnte, so dass es zum Sprint der großen Spitzengruppe kam.

Auf der 500 Meter langen, leicht ansteigenden Zielgeraden in Soultz hielt sich Klemme lange Zeit am Hinterrad von Radochla und zog erst auf den letzten Metern an dem 30-jährigen Elk Haus-Sprinter vorbei. Der U23-Meister von 2007 stieß auf dem Zielstrich einen Freudenschrei über den größten Erfolg seiner Karriere aus: "Es ist mein vierter Saisonsieg, es läuft richtig gut bei mir", sagte Klemme anschließend im Interview mit dem Veranstalter.

später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)