E-Mails an ARD und ZDF

Wir wollen Live-Bilder und sauberen Sport

Foto zu dem Text "Wir wollen Live-Bilder und sauberen Sport"
Foto: ROTH

20.10.2008  |  (rsn) – Der angekündigte Ausstieg aus der Live-Berichterstattung von ARD und ZDF empört die Radsport-Fans.

Viele Leser äußerten sich in E-Mails an die Redaktion oder in Beiträgen in unserem Forum. Der Tenor der Zuschriften ist eindeutig: Der Ausstieg der öffentlich-rechtlichen TV-Sender ist falsch, die Begründung nicht nachvollziehbar und inkonsequent.

Unsere Leser sind einer Meinung: Wir müssen etwas tun. Radsport News schlägt folgende E-Mail-Aktion an ARD und ZDF vor:



An den
ARD-Vorsitzenden Fritz Raff
und den
ZDF-Chefredakteur Nicolas Brender

 
Der Rückzug von ARD und ZDF aus der Live-Berichterstattung von der Tour de France trifft genau diejenigen, die versucht haben, mit konsequenten Kontrollen verbotene Leistungsmanipulationen zu bekämpfen. Mit Ihrer Entscheidung bestrafen Sie den Radsport für seine Bemühungen im Anti-Dopingkampf.

Die Sport-Verbände fühlen sich bestätigt und werden genau so verfahren wie in der Vergangenheit. Sie führen die Kontrollen nur als Alibi durch. Die Formel: Keine positiven Tests = sauberer Sport. Dass diese Rechnung aufgeht, haben auch ARD und ZDF gerade bei den Olympischen Spielen vorgeführt.

Wir sind gegen Doping im Radsport und anderswo. Wir wollen konsequente Kontrollen, lückenlose Aufklärung aller Schlampereien der im Anti-Doping-Kampf beteiligten Institutionen und keine Scheinheiligkeit der darüber berichtenden Medien.

Wir fordern:

1. Live-Bilder von der Tour
2. Die Gleichbehandlung aller Sportarten in der Doping-Berichterstattung

Für einen sauberen Sport!

gez.



Wer sich unseren Forderungen anschließt, kann die E-Mail kopieren, mit seinem Namen versehen und an die Zuschauerredaktionen von ARD und ZDF senden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Antalya (2.1, TUR)