Tatsächliche Abstände werden gewertet

Tour de France 2009 wieder ohne Zeitgutschriften

Foto zu dem Text "Tour de France 2009 wieder ohne Zeitgutschriften"

Die Karte der Tour de France 2009.

Foto: ROTH

22.10.2008  |  (rsn) – Auch bei der Tour de France 2009 wird es keine Zeitgutschriften für Etappensieger oder Zwischensprints geben. Wie der Veranstalter ASO im Rahmen der Streckenpräsentation am Mittwoch bekannt gab, gelten stattdessen die tatsächlich gefahrenen Zeiten als einziger Maßstab. Diese Regel wurde bereits bei der diesjährigen Tour angewendet und von der Mehrzahl der Fahrer begrüßt.

Damit dürfte es für die Sprinter erneut fast unmöglich werden, im Verlauf der ersten Tourwoche ins Gelbe Trikot zu fahren, denn bereits zum Auftakt der 96. Auflage der Frankreich-Rundfahrt steht ein 15km langes Zeitfahren auf dem Programm, gefolgt von einem Mannschaftszeitfahren auf der 4. Etappe rund um Montpellier. Auch für das erstmals seit 2005 wieder ausgetragene Teamzeitfahren werden die tatsächlich herausgefahrenen Zeiten und Abstände gewertet. Aus diesem Grund, so die ASO, habe man das Teilstück mit 38km relativ kurz gehalten. Bei den letzten Zeitfahren hatten die Veranstalter die jeweiligen Rückstände „gedeckelt“. Der Abstand vom erstplatzierten auf das zweite Team betrug maximal 20 Sekunden, auf das dritte 30, auf das vierte maximal 40 etc.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • GP Belek (1.2, TUR)
  • Gravel and Tar Classic (1.2, NZL)