Nach schwerem Sturz bei Tour de l´Ain

Markus Zberg beendet seine Karriere

Foto zu dem Text "Markus Zberg beendet seine Karriere"

Markus Zberg (BMC Racing)

Foto: ROTH

14.08.2009  |  (rsn) – In Folge seines schweren Sturzes bei der Tour de l’Ain hat der Schweizer Markus Zberg (BMC Racing) nach 14 Profijahren seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Der 35jährige Urner war auf der 1. Etappe der französischen Rundfahrt gestürzt und hatte sich den Beckenkamm und eine Rippe gebrochen. Nach Angaben seines Teams sollen weitere medizinische Untersuchungen Aufklärung über eventuelle weitere innere Verletzungen bringen. Der Vizeweltmeister von 1999 muss für mindestens vier Wochen komplett auf sportliche Aktivitäten verzichten und wird sich somit auch nicht auf die im eigenen Land stattfindende Straßen-WM von Mendrisio vorbereiten können.

„Für mich ist dieser Sturz und die schwere Verletzung ein Fingerzeig, dass es Zeit ist, die Karriere zu beenden“, begründete Zberg seinen überraschenden Schritt. „Wir respektieren den Entscheid von Markus und sind stolz, dass er diese Saison ein Teil von unserem Team war“, kommentierte Teammanager Gavin Chilcott den Rücktritt des zweifachen Schweizer Meisters. „Er hat uns mit seiner Persönlichkeit und Erfahrung in der Teamentwicklung sehr geholfen.“

Zberg war erst zum Ende der vergangenen Saison vom aufgelösten Gerolsteiner Team zu BMC Racing gewechselt. Neben der Vizeweltmeisterschaft und den beiden nationalen Straßentiteln zählten der Sieg bei am Henninger Turm im Jahr 2001 sowie Etappensiege bei der Vuelta a Espana (2/1998), der Tour de Suisse (1998), Tirreno-Adriatico (2001) und Paris-Nizza (2006) zu seinen größten Erfolgen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)