Tour du Limousin: Franzose nach Etappensieg im Gelben Trikot

Dumoulin macht sich vorgezogenes Geburtstagsgeschenk

Foto zu dem Text "Dumoulin macht sich vorgezogenes Geburtstagsgeschenk"

Samuel Dumoulin (Cofidis)

Foto: ROTH

19.08.2009  |  (rsn) – Auf der 2. Etappe der Tour du Limousin feierten die französischen Gastgeber einen Dreifacherfolg. Über 186 Kilometer von Eymoutiers nach Felletin siegte Samuel Dumoulin (Cofidis) im Massensprint vor seinen Landsleuten Romain Feillu (Agritubel) und Sébastien Chavanel (Française des Jeux). Milram-Routinier Peter Wrolich fuhr auf den sechsten Platz, Paul Martens (Rabobank) wurde Neunter.

Mit seinem ersten Saisonsieg übernahm Dumoulin einen Tag vor seinem 29. Geburtstag das Gelbe Trikot des Gesamtführenden vom Slowenen Borut Bozic (Vacansoleil), der die Auftaktetappe gewonnen hatte. Hinter Bozic belegt der Spanier Xavier Florencio (Cervélo TestTeam) den dritten Platz. Martens rutschte hinter Feillu auf den fünften Platz zurück.

"Wir sind heute geschlossen für Paco Wrolich gefahren, da er in der Gesamtwertung am besten platziert ist", sagte Milrams Sportlicher Leiter Ralf Grabsch nach dem Rennen. "Schade nur, dass es nicht für's Podium gereicht hat, mit einer Zeitgutschrift hätte er ein bisschen Boden im Klassement gut machen können.“ 

Bei knackigen Temperaturen von mehr als 35 Grad starteten nach gut 30 Kilometern die beiden Franzosen Jonathan Thiré (Auber 93) und Anthony Charteau (Caisse d'Epargne) ein Fluchtunternehmen, bei dem sie maximal 4:20 Minuten an Vorsprung herausfuhren. Auf dem welligen Teilstück über drei Bergwertungen der 3. Kategorie schüttelte Charteau gut 30 Kilometer vor dem Ziel seinen Konkurrenten ab und wehrte sich lange Zeit erfolgreich als Solist gegen das immer näher kommende Feld, in dem Cofidis, Vacansoleil und schließlich Cervélo für das Tempo sorgten. Auf den letzten Kilometer ging Charteau noch mit acht Sekunden Vorsprung, aber kurz darauf war der 30-Jährige vom heranjagenden Feld gestellt.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine