Tour du Limousin: Martens zum Abschluss nochmals Dritter

Perget gewinnt die Rundfahrt, Feillu die letzte Etappe

Foto zu dem Text "Perget gewinnt die Rundfahrt, Feillu die letzte Etappe"

Romain Feillu (Agritubel)

Foto: ROTH

21.08.2009  |  (rsn) – Zum Abschluss der französischen Tour du Limousin hat Paul Martens ein weiteres Spitzenergebnis eingefahren. Der 25 Jahre alte Rabobank-Profi wurde auf der 4. Etappe über 180,1 Kilometer von Chalus nach Limoges im Massensprint Dritter hinter den beiden Franzosen Romain Feillu (Agritubel) und Pierrick Fedrigo (Bbox Bouygues Telecom). Martens hatte bereits zum Auftakt Platz drei belegt.

In der Gesamtwertung verteidigte der Franzose Mathieu Perget (Caisse d’Epargne) sein Gelbes Trikot und feierte damit den ersten Rundfahrtsieg seiner Karriere. Hinter Perget belegte dessen spanischer Teamkollege David Arroyo mit drei Sekunden Rückstand den zweiten Platz, Dritter wurde mit Xavier Florencio (Cervélo TestTeam/(+0:23) ein weiterer Spanier. Für den französischen Titelverteidiger Sebastien Hinault (Ag2r/+0:28) reichte es diesmal zu Platz vier. Bestplatzierter Milram-Fahrer war der Slowake Martin Velits auf Position 14 (+1:22). Martens belegte als bester deutscher Fahrer Rang 18 (+1:50) im Gesamtklassement. Der Österreicher Peter Wrolich (Milram/+1:59) kam auf Platz 21.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)