Fuglsang will unter die besten 15

Debütant führt Saxo Bank bei Vuelta an

Foto zu dem Text "Debütant führt Saxo Bank bei Vuelta an"

Jakob Fuglsang (Saxo Bank)

Foto: ROTH

29.08.2009  |  (rsn) – Saxo Bank vertraut in der Gesamtwertung der letzten großen Rundfahrt des Jahres auf einen Debütanten. Der 24-jährige Däne Jakob Fuglsang führt sein Team bei der Vuelta a Espana an und hat einen Platz unter den besten 15 im Visier. Der Gewinner der diesjährigen Dänemark- und Slowenien-Rundfahrt kann auf die Unterstützung eines hochkarätig besetzten Teams bauen – allen voran die beiden Luxemburger Fränk und Andy Schleck, die ihrerseits vor allem auf den Bergetappen ihre Chance suchen wollen, aber weniger das Gesamtklassement im Auge haben.

Der Schweizer Fabian Cancellara geht am Samstag als großer Favorit im Auftaktprolog von Assen. In den Sprints sollen der Däne Matti Breschel, Zweiter der Vattenfall Cyclassics, und der erfahrene Australier Stuart O’Grady ihre Chance suchen. Der Norweger Kurt-Asle Arvesen, der Niederländer Karsten Kroon und der Russe Alexander Kolobnev sind aussichtsreiche Kandidaten für Fluchtunternehmen.

„Kim Andersen (Saxo Bank-Sportdirektor, d. Red.) hat mich gefragt, ob ich die Vuelta auf Gesamtwertung fahren will. Ich würde die gesamte Unterstützung des Teams bekommen. Das war ein Angebot, das ich nicht ablehnen konnte“, so Fuglsang. „Sollte ich aber nach der ersten Woche einen zu großen Rückstand im Gesamtklassement haben, werde ich meine Ziele ändern und auf Etappensiege fahren. Das ist meine erste große Rundfahrt und deshalb werde ich von Tag zu Tag schauen.“

Das Saxo Bank-Aufgebot: Jakob Fuglsang, Andy Schleck, Fränk Schleck, Fabian Cancellara, Matti Breschel, Kurt-Asle Arvesen, Karsten Kroon, Alexandr Kolobnev, Stuart O'Grady

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine