Greipel & Sieberg Vuelta-Tagebuch / 14. Etappe

Wir fühlen uns hier mega-verarscht!

Von Marcel Sieberg

Foto zu dem Text "Wir fühlen uns hier mega-verarscht!"

Marcel Sieberg (Columbia-Highroad)

Foto: ROTH

13.09.2009  |  (rsn) - Der heutige Tag fing sehr entspannt an. Wir konnten lange schlafen und haben ein gemütliches Frühstück zu uns genommen. Unser Hotel war richtig gut und Walter, unser Koch, hat uns wieder dazu ein schönes Omelett gemacht. Beim Frühstück haben wir das Ergebnis von gestern durchgeblättert. Dabei bemerkten wir, dass alle, die mehr als 30 Minuten Rückstand hatten, über der Karenzzeit waren. Aber da das Grupetto über 60 Mann stark war, konnten sie uns nicht raus nehmen. Das Problem war aber, dass jeder 25 Punkte abgezogen bekommen hat, und das ist für André natürlich mega-ärgerlich. Dadurch verlor er das Grüne Trikot.

Wir fühlen uns hier mega-verarscht. Wir müssen uns hier jeden Tag mit manch komischem Typen durch die Berge quälen und am Ende des Tages hat man gerade mal 30 Minuten Karenzzeit. Soviel zum Thema „wir machen was für einen sauberen Sport.“

Um 13Uhr war dann der Start. Wir sind mit dem Rad die zwei Kilometer rüber gefahren. Die ersten 40 Kilometer hatten wir einem 52er-Schnitt. Jeder wollte heute in die Gruppe, ok nicht jeder - nur der, der die Beine dazu hatte mitzuspringen.

Nach 40 Kilometern fuhr eine Neun-Mann-Gruppe weg und hinten wurde kurz Tempo raus genommen. Danach fuhren Liquigas, Euskatel und Caisse d’Espagne. Das Tempo war den ganzen über sehr hoch. Selbst in der „Feedingzone“ hatten wir gerade mal Zeit, alles zu verpacken und kurz die Cola runter zu spülen.

Dann war es wie immer, fahren bis zum Fuße des letzten Berges und mit ‚ner schönen Gruppe hoch. Aber diesmal mussten wir etwas mehr Gas geben, damit sie uns nicht wieder ans Bein p…. und André wieder Punkte klauen. Wir kamen mit 24 Minuten ins Ziel und damit hatten wir keine Probleme.

Im Ziel angekommen, wollten wir uns etwas Warmes und Trockenes anziehen, aber unsere Pfleger hatten unsere Taschen vergessen. Das war natürlich nicht so toll, da wir kltschnass waren vom Regen. Also hieß es alle in die Autos und runter zum Bus, der acht Kilometer vor dem Ziel stand. Mit dem Bus haben wir jetzt noch 70 Klometer zum Hotel. Sprich 20Uhr Ankunft – es wird also wieder ein später Abend.....super.

Gruss
Euer Sibi

André Greipel und Marcel Sieberg bestreiten bei der Vuelta a Espana ihre erste dreiwöchige Rundfahrt in diesem Jahr. Die beiden Sprinter vom US-Team Columbia HTC werden in einem gemeinsamen Tagebuch auf Radsport News abwechselnd von der Spanien-Rundfahrt berichten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Paris-Nice (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Raport Tour (2.2, RSA)
  • International Tour of Rhodes (2.2, GRE)
  • Grote prijs Jean - Pierre (1.1, BEL)
  • Trofej Porec - Porec Trophy (1.2, CRO)
  • Grand Prix de la Ville de (1.2, FRA)
  • GP Industria & Artigianato (1.Pro, ITA)