Kasache gewinnt Montepaschi Strade Bianche

Iglinsky schlägt Titelverteidiger Lövkvist

Foto zu dem Text "Iglinsky schlägt Titelverteidiger Lövkvist "

Maxim Iglinsky (Astana) gewinnt Montepaschi Strade Bianche.

Foto: ROTH

06.03.2010  |  (rsn) – Maxim Iglinsky (Astana) hat gleich bei seinem ersten Start das italienische Eintagesrennen Montepaschi Strade Bianche (Kat. 1.1) gewonnen. Der 28 Jahre alte Kasache schlug nach 190, teilweise auf Schotterpisten durch die Toskana führenden Kilometern in der Altstadt von Siena den schwedischen Vorjahrssieger Thomas Lövkvist (Sky) und den Australier Michael Rogers (HTC-Columbia).

Vierter wurde mit 18 Sekunden Rückstand der Italienische Meister Filippo Pozzato (Katjuscha), Fünfter der Kanadier Ryder Hesjedal (Can) Garmin - Transitions). Platz sechs belegte mit Francesco Ginanni (Androni Giocattoli) ein weiterer Italiener. Nicht am Start war das deutsche Team Milram, das von den Veranstaltern trotz eines kleinen Starterfeldes von nur 113 Fahrern keine Starterlaubnis erhielt.

 „Das ist der schönste Sieg meiner Karriere. Und ich bin glücklich, weil es so ein wunderbares Rennen ist“, freute sich Iglinsky über seinen ersten Saisonerfolg. „Das war das erste Mal, dass ich dieses Rennen gefahren bin und ich hatte das Finale noch nicht gesehen. Ich wusste aber, an welcher Stelle ich nach vorne fahren musste.“

200 Meter vor dem Ziel zog Iglinsky vor der letzten Kurve an Lövkvist vorbei, der sechs Kilometer vor dem Ziel eine zu diesem Zeitpunkt noch elf Fahrer starke Spitzengruppe mit seinem Antritt gesprengt hatte, und sicherte seinem Astana-Team den dritten Sieg in diesem Jahr.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)