Tirreno-Adriatico

Scarponi nach Solosieg im Blauen Trikot

Foto zu dem Text "Scarponi nach Solosieg im Blauen Trikot"
Michele Scarponi (Androni Giocattoli) gewinnt die 4. Etappe von Tirreno-Adriatico. Foto: ROTH

13.03.2010  |  (rsn) – Michele Scarponi (Androni Giocattoli) hat die 4. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen und darf sich berechtigte Hoffnungen machen, seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Der 30 Jahre alte Italiener setzte sich über die Mammutdistanz von 243 Kilometern von San Gemini nach Chieti als Solist mit 14 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Benoit Vaugrenard (Fdjeux) und seinem Landsmann und Teamkollegen Leonardo Bertagnolli durch und übernahm dadurch auch das Blaue Trikot des Gesamtführenden.

Zeitgleich mit Vaugrenard und Bertagnolli kamen der Italiener Stefano Garzelli (Acqua e Sapone), der Kolumbianer Rigobert Uran (Caisse d`Epargne) und der australische Weltmeister Cadel Evans (BMC) ins Ziel. Linus Gerdemann (Milram), der die Auftaktetappe der siebentägigen Rundfahrt für sich entschieden und zwei Tage das Blaue Trikot getragen hatte, konnte sich nicht im Vorderfeld platzieren.

In der Gesamtwertung hat Scarponi nun 18 Sekunden Vorsprung auf Vaugrenard und 20 auf Bertagnolli. Dahinter folgen Garzelli (Acqua e Sapone) und Evans (BMC) mit 24 beziehungsweise 26 Sekunden Rückstand.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)