Teamkollege Albasini gewinnt Tour of Britain

Greipel holt sich zum Abschluss seinen dritten Etappensieg

Foto zu dem Text "Greipel holt sich zum Abschluss seinen dritten Etappensieg"
André Greipel (HTC-Columbia) Foto: ROTH

18.09.2010  |  (rsn) - Die diesjährige Tour of Britain stand ganz im Zeichen des HTC-Columbia-Teams. Der Schweizer Michael Albasini sicherte sich den Gesamtsieg und dazu einen Etappenerfolg. André Greipel war der beherrschende Sprinter der Rundfahrt und holte sich gleich drei Tagessiege – den letzten auf der abschließenden 8. Etappe am Samstag.

Der 28 Jahre alte Hürther setzte sich auf dem Rundkurs durch London nach 96 Kilometern im Massensprint vor dem Argentinier Lucas Sebastien Haedo (Saxo Bank) und dem Briten Roger Hammond (Cervélo Test Team) durch und machte Saisonsieg Nummer 21 perfekt.

Vierter wurde der Neuseeländer Greg Henderson (Sky), Rang fünf ging an den gestrigen Etappensieger, den Slowenen Borut Bozic (Vacansoleil). Der Magdeburger Robert Wagner (Skil-Shimano) kam auf den sechsten Platz.

Erwartungsgemäß gab es an der Spitze der Gesamtwertung keine großen Veränderungen mehr. Albasini gewann die Rundfahrt mit 1:05 Minuten Vorsprung auf Bozic. Henderson (+1:10) verdrängte den Australier Richie Porte (Saxo Bank/+1:13) noch vom dritten Platz. Hinter dem Niederländer Johnny Hoogerland (Vacansoleil/+1:32) wurde Patrik Sinkewitz (ISD-Neri/+ 2:12) als bester deutscher Fahrer Sechster.

Mehr Informationen zu diesem Thema

19.09.2010Greipel verabschiedet sich mit einem Sieg

(rsn) – Mit gleich drei Etappensiegen im Lauf der vergangenen Woche hat sich André Greipel von seinem HTC-Columbia-Team verabschiedet. Der 28 Jahre alte Hürther, der den T-Mobile-Nachfolger nach i

17.09.2010Bozic kann jubeln, Albasini vor Gesamtsieg

(rsn) – Nachdem er sich gestern im Massensprint noch André Greipel (HTC-Columbia) geschlagen geben musste, hat Borut Bozic (Vacansoleil) auf der 7. Etappe der Tour of Britain jubeln können. Der Sl

16.09.2010Greipel stellt seine Bestmarke ein

(rsn) – André Greipel (HTC Columbia) hat die 6. Etappe der Tour of Britain (Kat. 2.1) gewonnen und seinen 20. Saisonsieg gefeiert. Damit stellte der 28-jährige Hürther seine Bestmarke aus dem Vor

16.09.2010Tony Martin erkältet, Haussler erschöpft

(rsn) – Tony Martin (HTC-Columbia) ist wegen einer Erkältung auf der 5. Etappe der Tour of Britain aus dem Rennen ausgestiegen. Die Vorbereitung auf das WM-Zeitfahren sei jedoch nicht gefährdet, e

15.09.2010Frapporti als Ausreißer zum ersten Saisonsieg

(rsn) - Marco Frapporti (Colnago-CSF) hat auf der 5. Etappe der Tour of Britain (Kat. 2.1) seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 25-jährige Italiener setzte sich im Finale des 176 Kilometer lange

14.09.2010Poels und Bozic sorgen für Vacansoleil-Doppelerfolg

(rsn) – Der Schweizer Michael Albasini (HTC-Columbia) hat bei der Tour of Britain (Kat. 2.1) sein Gelbes Trikot verteidigt, das er mit seinem Sieg am Montag errungen hatte. Die 4. Etappe über 171,3

13.09.2010Albasini ist der neue Radsport-Prinz von Wales

(rsn) - Michael Albasini (HTC Columbia) ist der neue Radsport-Prinz von Wales. Der Schweizer gewann bei der Tour of Britain die 3. Etappe von Newtown nach Swansea und übernahm auch die Gesamtführun

12.09.2010Henderson beschenkt sich nachträglich gleich doppelt

(rsn) - Greg Henderson (Sky) hat die 2. Etappe der Tour of Britain (Kat. 2.1) gewonnen. Der Neuseeländer , der zum Auftakt Platz drei belegte hatte, setzte sich zwei Tage nach seinem 34. Geburtstag n

11.09.2010Greipel feiert 19. Saisonsieg

(rsn) - André Greipel hat die 1. Etappe der Tour of Britain von Rochdale nach Blackpool über 132,6 Kilometer gewonnen. Der 28-jährige Hürther setzte sich bei typisch britischem Wetter - Regen, Win

11.09.2010Greipel führt Columbia bei Tour of Britain an

(rsn) – Angeführt von Sprinter André Greipel tritt HTC-Columbia bei der am Samstag beginnenden Tour of Britain (11. – 18. Sept./Kat.2.1) an. Der 28 Jahre alte Hürther, der am Ende der Saison zu

07.09.2010Haussler gibt Comeback bei Tour of Britain

(rsn) - Heinrich Haussler wird nach langer Verletzungspause bei der Tour of Britain (ll. - 19. Sep./Kat. 2.1) sein Comeback geben. Der 26 Jahre alte Freiburger hatte  im Juli auf die Tour de France v

Weitere Radsportnachrichten

14.07.2024Pogacar litt kurz, bevor er Vingegaard abhängte

(rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) fuhr nicht nur bei seinem Giro-Sieg in einer eigenen Welt, sondern bewegt sich nun auch bei der 111. Tour de France in einer eigenen Liga. Wie überlegen der

14.07.2024Degenkolbs und Cavendishs großer Kampf gegen die Karenzzeit

(rsn) - Sechs Stunden, sieben Minuten und 38 Sekunden war die magische Marke für die Sprinter auf der 15. Etappe der Tour de France. 17 Prozent der Siegerzeit betrug der maximale Rückstand, die man

14.07.2024Vingegaard: “Eine der besten Leistungen meines Lebens“

(rsn) - Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) war auf dem Plateau de Beille ein Geschlagener. Mehr als eine Minute Vorsprung hatte Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) auf den letzten fünf Kilometer

14.07.2024Red Bulls Vier-Mann-Offensive scheiterte am Visma-Plan

(rsn) – Mit 8:44 Minuten Rückstand quälte sich Jai Hindley (Red Bull – Bora – hansgrohe) auf der 15. Tour-Etappe ins Ziel am Plateau de Beille und war auf Platz 16 bester Fahrer seines Teams.

14.07.2024Evenepoel: “Pogacar ist auf einem anderen Planeten“

(rsn) –Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch die 15. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) gewonnen und wohl schon für die Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg gesorgt. Nach einer Tempo

14.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

14.07.2024Cepeda macht die schlechten Erinnerungen vergessen

(rsn) - Wenige Stunden, nachdem Jefferson Alveiro Cepeda (Caja Rural) die Tour of Quinghai Lake (2.Pro) gewonnen hatte, zog sein Cousin bei der Tour de l`Ain (2.1) nach. Der für EF Education - Easy

14.07.2024Pogacar lässt am Plateau de Beille Vingegaard stehen

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch die 15. Etappe der Tour de France für sich entschieden. Der Slowene holte sich nach 197,7 Kilometern von Loudenvielle zum Plateau de Beille in üb

14.07.2024Stüssi siegt vor Schönberger, Ex-Eisschnellläufer Jasch Vierter

(rsn) - Das Team Vorarlberg hat den 4. Lauf der österreichischen Rad-Bundesliga in Purgstall dominiert. Nach 166 Kilometern setzte sich der Schweizer Colin Stüssi im Zweiersprint vor dem Österreic

14.07.2024Longo Borghini gewinnt als erste Italienerin seit 2008 den Giro

(rsn) – Mit einem fehlerfreien Auftritt hat Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) am letzten Tag des 35. Giro d´Italia Women (2.WWT) ihr bereits im Prolog erobertes Rosa Trikot verteidigt und als er

14.07.2024Angetrunkener Chipswerfer verbrachte Nacht in Polizeizelle

(rsn) – Der Zuschauer, der im Schlussanstieg der 14. Tour-Etappe zunächst Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und dann auch Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mit Chips beworfen hatte, hat die

14.07.2024Thomas trotz positivem Corona-Test weiter im Tour-Feld

(rsn) – Trotz eines positiven Corona-Tests absolvierte Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) die gestrige 14. Tour-Etappe. “Ich fühle mich nicht gut“, sagte der Brite vor dem Start in Pau gegenübe

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)