Franke verhandelt mit dänischem Team Christina Watches

Jaksche: Comeback beim Rasmussen-Rennstall?

Foto zu dem Text "Jaksche: Comeback beim Rasmussen-Rennstall?"

Jörg Jaksche

Foto: ROTH

20.02.2011  |  (rsn) - Jörg Jaksche steht möglicherweise vor einem Comeback als Profi. Der 34 Jahre alte Franke, der nach seiner Dopingsperre kein neues Team mehr fand und im Jahr 2008 seinen Rücktritt erklärte, verhandelt derzeit mit dem Christina Watches-Team des Dänen Michael Rasmussen. Das bestätigten sowohl Jaksche als auch Sponsorin Christina Hembo gegenüber der Zeitung Ekstra Bladet.

"Jörg hat sich öffentlich vom Doping distanziert, er hat sich entschuldigt und bereut, was er getan hat und damit ist er definitiv eine Option für uns“, erklärte Hembo. "Alle, die ihre Strafe verbüßt haben und Doping ablehnen, verdienen eine zweite Chance. Aber das bedeutet noch nicht, dass er Teil des Teams wird. Wir werden uns in den kommenden Wochen entscheiden."

Jaksche selber kann sich eine Rückkehr in den Profiradsport sehr gut vorstellen. "Radfahren ist meine Leidenschaft, und jeder Athlet will selber entscheiden, wann und wie er seine Karriere beendet", wurde er zitiert. "Christina Watches hat eine andere Herangehensweise an die Dinge als andere, mit denen ich gesprochen habe. Hier war jemand, der nicht so scheinheilig wie die anderen ist.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine