Däne richtet seinen Blick bereits auf die WM in Kopenhagen

Breschel fällt für die Frühjahrsklassiker aus

Foto zu dem Text "Breschel fällt für die Frühjahrsklassiker aus"
Matti Breschel (Rabobank) muss auf die Frühjahrsklassiker verzichten. Foto: ROTH

01.03.2011  |  (rsn) – Vizeweltmeister Matti Breschel (Rabobank) wird aller Voraussicht nach auf die Frühjahrsklassikerr verzichten müssen. Der Däne wurde im vergangenen November am Knie operiert, ist aber noch immer nicht vollständig genesen. "Ich wage nicht vorauszusagen, wann ich wieder Rennen fahren kann", sagte Breschel der dänischen Zeitung Ekstra Blade. „Natürlich ist es frustrierend, dass ich wohl nicht die Klassiker fahren werde, aber ich werde weitermachen und mir neue Ziele setzen."

Der 26-Jährige gab in der vorletzten Woche zwar bei der Algarve-Rundfahrt sein Debüt bei Rabobank, musste aber kurz nach dem Start der 3. Etappe aufzugeben. Derzeit wird er in Kopenhagen unter anderem mit Akupunktur behandelt.

Breschel sieht sogar seine Chancen auf einen Start bei der Tour de France im Juli schwinden. "Das Team geht auf die Jagd nach dem Sieg", sagte Breschel dazu. "Wir glauben, dass Robert Gesink gewinnen kann, so dass es nicht gut wäre zu starten, ohne völlig fit zu sein.“

Der Klassikerspezialist richtet stattdessen seinen Blick bereits auf den Herbst, wenn in seiner Heimat die Straßen-WM ansteht. Nach einer Bronzemedaille 2008 und der Silbermedaille im vergangenen Jahr hofft Breschel im Straßenrennen von Kopenhagen auf WM-Gold.

"Ich denke, das Positive ist, dass ich jetzt die Energie und mentale Stärke für die Spätphase der Saison haben werde", erklärte Breschel. "Es könnte schwer werden, nach einer langen, zermürbenden Saison noch in Form zu sein. Jetzt mache ich alles, was ich kann, um meine Form bis zu den Weltmeisterschaften im September aufzubauen. "

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)