Müller und Radochla fallen für Driedaagse van West-Vlaanderen aus

Nutrixxion-Teams bei belgischen Rennen im Einsatz

Foto zu dem Text "Nutrixxion-Teams bei belgischen Rennen im Einsatz"
Björn Schröder (Nutrixxion-Sparkasse) Foto: ROTH

04.03.2011  |  (rsn) – Das deutsche Team Nutrixxion Sparkasse steht ab Freitag vor der ersten großen Herausforderung der Saison 2011. Der Dortmunder Rennstall startet bei den hochkarätig besetzten Driedaagse van West-Vlaanderen (Kat. 2.1 / 4. – 6. März). Allerdings muss das Team auf zwei seiner besten Fahrer verzichten: Sowohl Steffen Radochla als auch Dirk Müller fallen wegen Krankheit aus.

Trotzdem zeigte sich der Sportliche Leiter Viktor Hamann zuversichtlich. „Wir sind wir mit einer schlagkräftigen Truppe nach Belgien gereist und werden versuchen, uns von unserer besten Seite zu zeigen“, kündigte Hamann an. „Die Tatsache, dass wir zu einem solchen Rennen der Spitzenklasse ins Ausland eingeladen wurden, zeigt, dass wir auch international ein entsprechendes Standing haben.“ Angeführt wird Nutrixxion Sparkasse vom Berliner Björn Schröder, der zu Saisonbeginn vom aufgelösten Milram-Rennstall zum Team von Manager Mark Claußmeyer wechselte.

Das Frauenteam Abus Nutrixxion steht ebenfalls vor einem anspruchsvollen belgischen Rennwochenende. Beim Flèche Wanzoise am Samstag und beim Omloop van het Hageland - Tielt-Winge (Kat. 1.2) wird das einzige deutsche Frauenprofiteam von der Luxemburgerin Nathalie Lamborelle und der Schwedin Marie Lindberg angeführt.

Das Nutrixxion-Aufgebot für Driedaagse van West-Vlaanderen: Sebastian Forke, Sergej Fuchs, Grischa Janorschke, Sebastian Körber, Björn Schröder, Michael Schweizer, Benjamin Sydlik

Das Abus Nutrixxion-Aufgebot für Flèche Wanzoise und Omloop van het Hageland: Anna Fischer, Maria Grandt Petersen, Nathalie Lamborelle, Marie Lindberg, Anna-Bianca Schnitzmeier, Martina Zwick

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine