Spanier gewinnt 31. Murcia-Rundfahrt

Contador lässt die Konkurrenz auch im Zeitfahren stehen

Foto zu dem Text "Contador lässt die Konkurrenz auch im Zeitfahren stehen"
Alberto Contador hat die Murcia-Rundfahrt 2011 gewonnen. Foto: ROTH

06.03.2011  |  (rsn) – Alberto Contador (Saxo Bank-SunGard) hat erstmals in seiner Karriere die Murcia-Rundfahrt (Kat. 2.1) gewonnen. Der 28 Jahre alte Spanier entschied nach der 2. Etappe vom Samstag auch das abschließende Zeitfahren von Murcia für sich und sicherte sich den ersten Rundfahrtsieg dieser Saison.

Am Sonntagmittag war Contador auf dem 12,4 Kilometer langen Rollerkurs der Schnellste. Der im Gelben Trikot angetretene Madrilene setzte sich in der Zeit von 14:10 Minuten mit acht Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Jerome Coppel (Saur-Sojasun) durch. Dritter wurde der Russe Denis Mentschow (Geox-TMC/+0:12). Platz vier ging an den Briten Alex Dowsett (Sky/+0:19) vor dem Weißrussen Vasili Kiryenka (Movistar/+0:26). Contadors italienischer Teamkollege Manuele Boaro belegte zeitgleich Platz sechs.

"Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg. Er beweist, dass ich mich perfekt vorbereitet habe", sagte Contador nach dem Rennen. "Noch wichtiger ist, dass ich glücklich darüber bin, mit diesem Team gewonnen zu haben. Gemeinsam haben wir die Kraft, noch weitere großartige Siege in der Zukunft einzufahren."

Erst hinter dem siebtplatzierten Schweden Alexander Wetterhall (Endura/+0:28) und dem Spanier Eloy Teruel (Nationalteam/+0:30) folgten die US-amerikanischen Zeitfahrspezialisten Christian Vande Velde (+0:31) und David Zabriskie (+0:33) auf den Plätzen neun und zehn.

Im Gesamtklassement gab es auf den Podiumsplätzen keine Veränderungen mehr. Contador beendete die auf drei Etappen verkürzte 31. Auflage der Rundfahrt durch Südspanien mit elf Sekunden Vorsprung auf Coppel (Saur-Sojasun) und 17 auf Mentschow.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)