Hushovd, Haussler und Farrar bei Mailand-San Remo

Garmin-Troika fordert Freire und Cavendish heraus

Foto zu dem Text "Garmin-Troika fordert Freire und Cavendish heraus"
Heinrich Haussler (Garmin-Cervélo) im Grünen Trikot von Paris-Nizza. Foto: ROTH

17.03.2011  |  (rsn) – Das wird eine echte Herausforderung für Mark Cavendish (HTC-Highroad) und Oscar Freire (Rabobank), die Gewinner der vergangenen Austragungen von Mailand-San Remo: Mit gleich Kapitänen nämlich wird Garmin-Cervélo die Sieger von 2009 (Cavendish) und 2010 (Freire) attackieren.

Der Deutsch-Australier Heinrich Haussler, der norwegische Weltmeister Thor Hushovd und US-Sprinter Tyler Farrar werden bei der 102. Auflage der „Classicissima“ die Führungstroika des Rennstalls von Manager Jonathan Vaughters bilden. Sollte das Zusammenspiel der drei Kapitäne ähnlich gut klappen wie die zwischen Haussler und Hushovd bei Mailand-Sam Remo 2009, wird der Sieg nur über Garmin-Cervélo gehen.

Damals belegte das Duo – noch für das mittlerweile aufgelöste Cervélo TestTeam unterwegs – die Plätze zwei und drei. Haussler sah nach seinem Antritt schon wie der sichere Sieger aus, wurde aber in einem dramatischen Finale praktisch auf dem Zielstrich noch vom heranjagenden Cavendish abgefangen. Das soll diesmal anders werden. „Ich bin guter Dinge, ich habe sehr gut trainiert und in den Rennen bemerkt, dass die Form stimmt“, schrieb Haussler zu Wochenbeginn auf seiner Website.

Hushovd bereitete sich wie Farrar auch bei Tirreno-Adriatico auf den ersten großen Klassiker des Jahres vor. Dabei klappte das Zusammenspiel zwischen den beiden Sprintern schon ausgezeichnet. So gewann der 26 Jahre alte US-Amerikaner die 2. Etappe und belegte tags darauf Rang drei. „Die Zusammenarbeit mit Tyler klappte gut und es war schön, ihm helfen zu können“, sagte Hushovd zu TV2 Sport.

Bei Mailand-San Remo wird der 33-Jährige allerdings die Rolle wechseln, wie er ankündigte: "Tyler, Heinrich und ich haben freie Fahrt am Samstag und wir werden sehen, wer im Finale vorne dabei sein wird. Der letzte Anstieg wird es zeigen“, sagte Hushovd.

"Wir haben unglaubliche Optionen“, ergänzte Teamchef Vaughters, der sich davon überzeugt zeigte, dass sich seine Stars nicht in die Quere kommen werden: „Sie werden sich gegenseitig unterstütze. Es wird spannend sein zu sehen, wie dies geschehen wird."

Das Garmin-Cervélo-Aufgebot: Tyler Farrar, Roger Hammond, Heinrich Haussler, Thor Hushovd, Andreas Klier, Johan Vansummeren, Matt Wilson, Ramunas Navardauskas

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)