Straßenrennen auch Auftakt zur Tchibo Top.Rad.Liga

Österreichische Straßensaison wird in Leonding eröffnet

25.03.2011  |  (rp/rsn) - Mit dem Straßenrennen in Leonding, das traditionell die österreichische Straßensaison eröffnet, startet auch die aus zehn Rennen bestehende „Tchibo Top.Rad.Liga“, die österreichische Radbundesliga.

Erstmals treffen alle österreichischen Spitzenteams aufeinander und kämpfen um das begehrte Gelbe Trikot des Tchibo-Cup-Führenden. Wenn am Sonntag um 11 Uhr am Leondinger Hauptplatz der Startschuss fällt, gehen 200 Starter aus neun Nationen ins Rennen – darunter die Fahrer der sechs österreichischen Continental-Mannschaften.

Den wohl am stärksten besetzten Kader weist dabei das Team Vorarlberg auf, an dessen Spitze Lokalmatador und Titelverteidiger Josef Benetseder steht. Der 28-jährige Oberösterreicher feierte letztes Jahr mit dem Gesamtsieg in der „Tchibo Top.Rad.Liga“ sowie dem Gewinn des Bergtrikots der Österreich-Rundfahrt seine bisher größten Erfolge und gilt in diesem Jahr als Favorit. Unterstützt wird Benetseder unter anderem vom Pro-Tour erfahrenen Italiener Ermanno Capelli.

Als großer Herausforderer geht das junge Tyrol Team rund um den Routinier Harald Totschnig ins Rennen. Der erfahrene Tiroler – Bruder des Tour-Etappensiegers Georg Totschnig – hat bereits bei der kroatischen Istrian Spring Trophy (UCI 2.2) vor einer Woche mit einem guten vierten Etappenrang seine gute Frühform unter Beweis gestellt. Der 36-Jährige führt eine ganze Reihe junger Talente an: so etwa Georg Preidler, Titelverteidiger in der U23 Wertung.

Die Mannschaft von RC Arbö Gourmetfein Wels bringt den zweifachen Tchibo-Cup Sieger und Vorjahreszweiten Martin Riska an den Start. In Wels hofft man, den begehrten Mannschaftstitel wiederum nach Wels zu holen.

Neben diesen arrivierten Mannschaften sind auch die übrigen Continental-Teams, nämlich WSA ViperBike Kärnten, Union Raiffeisen Radteam Tirol und Arbö Gebrüder Weiss-Oberndorfer nicht zu unterschätzen. Für sie alle geht es auch um die Qualifikation für das prestigeträchtigste Rennen im nationalen Kalender, die Österreich-Radrundfahrt. Von den sechs genannten Teams werden Ende Juni nur die besten Vier einen Startplatz für die nationale Rundfahrt erhalten.

Als großer Favorit für den Sieg im Eröffnungsrennen gilt der Slowene Robert Vrecer (Perutnina Ptuj). Der 30-Jährige kommt als Sieger der Istrian Spring Trophy nach Oberösterreich.


Die Rennen der Tchibo Top.Rad.Liga:

27. März: Eröffnungsrennen Leonding
08. Mai: Straßenrennen - Grand Prix Sportland Niederösterreich Hainburg
22. Mai: Grand Prix Vorarlberg
29. Mai: 21. Raiffeisen-Radklassiker Wien-Lassnitzhöhe
05. Juni: Grand Prix Südkärnten
12. Juni: 14. Int. Raiffeisen Grand Prix Judendorf/Strassengel
21. August: 51. Burgenland-Rundfahrt
28. August: Zagreb-Ljubljana
04. September: Straßenpreis Schwaz
11. September: ÖSTM - Einzelzeitfahren – Tirol

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Danilith Nokere Koerse (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)