Auch Marcus Burghadt im Aufgebot

BMC kann bei Gent-Wevelgem vier Asse spielen

Foto zu dem Text "BMC kann bei Gent-Wevelgem vier Asse spielen"
Alessandro Ballan (BMC) Foto: ROTH

25.03.2011  |  (rsn) – Mit gleich zwei ehemaligen Siegern steht das BMC-Team am Sonntag bei Gent-Wevelgem am Start. Der US-Amerikaner George Hincapie gewann vor zehn Jahren den flämischen Klassiker, Marcus Burghardt war vor vier Jahren erfolgreich. Im Aufgebot stehen auch der Italiener Alessandro Ballan und der Belgier Greg van Avermaet, die am vergangenen Samstag bei Mailand-San Remo starke Vorstellungen ablieferten. Ballan beendete den ersten großen Klassiker des Jahres auf Platz vier, Neuzugang van Avermaet wurde Neunter.

"Wir haben vier Fahrer, die sehr stark, motiviert und in guter Form sind. Wer den Klassiker anführt, wird sich im Rennverlauf zeigen. Es kommt auf die Fluchtgruppen und den Wind an - der kann eine grosse Rolle spielen", erklärte der Sportliche Leiter Fabio Baldato.

Speziell der fast 38 Jahre alte Hincapie gab sich ausgesprochen optimistisch. "Ich fühle mich wirklich gut - besser als je zuvor. Ich hatte eine gute Trainingswoche. Diesmal wollte ich den Februar über zu Hause trainieren, dann mit Tirreno in die Saison starten, damit ich so fit wie möglich in die nächsten drei Rennwochenenden gehen kann", erklärte der Allrounder, der bei Mailand-San Remo in der ersten größeren Verfolgergruppe ins Ziel kam und Platz 20 belegt hatte.

Dagegen fuhr Marcus Burghardt bei der Classicissima hinterher. In San Remo hatte der 27-Jährige mehr als fünf Minuten Rückstand auf Sieger Matthew Goss (HTC-Highroad). „Für unser Team lief es insgesamt gut. Mit meiner eigenen Leistung war ich ganz und gar nicht zufrieden. Ich habe mich gut gefühlt und hätte gern mit in der ersten Gruppe geholfen“, schrieb Burghardt auf seiner Website. In Belgien soll es am Sonntag besser laufen.

Das BMC-Aufgebot: Alessandro Ballan, Marcus Burghardt, George Hincapie, Alexander Kristoff, Michael Schär, Greg Van Avermaet, Danilo Wyss, Simon Zahner

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Clasica de Almeria (1.HC, ESP)
  • Trofeo Laigueglia (1.HC, ITA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)