Settimana Coppi e Bartali: Italiener haben alles im Griff

Sella und Visconti jubeln zum Abschluss

Foto zu dem Text "Sella und Visconti jubeln zum Abschluss"
Emanuele Sella (Androni Giocattoli) hat die Settimana Coppi e Bartali gewonnen. Foto: ROTH

26.03.2011  |  (rsn) - Die Italiener hatten die fünftägige Settimana Coppi e Bartali (Kat. 2.1) fest im Griff. Nicht nur gingen nach dem Sieg des Italienischen Meisters Giovanni Visconti (Farnese Vini) am Schlussltag alle Etappen der Rundfahrt an einheimische Fahrer. Die Gesamtwertung sicherte sich Emanuele Sella (Androni Giocattoli), der am letzten Tag nichts mehr anbrennen ließ.

Die 5. Etappe gewann Visconti nach 173 Kilometern von Fiorano Modenese nach Sassuolo vor dem Venezolaner Jackson Rodriguez (Androni Giocattoli) und dem Belgier Gianni Meersman (Fdjeux).

In der Endabrechnung hatte Sella 30 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Diego Ulissi (Liquigas). Auch die Plätze drei bis fünf gingen mit Stefano Pirazzi (Colnago/+0:32), Visconti (+0:38 und Adriano Malori (Lampre-ISD/+0:43) an Italiener. Stefan Schumacher, am Vortag im Zeitfahren Vierter verteidigte mit 1:05 Minuten Rückstand seinen achten Gesamtrang.

Weniger Grund zur Freude hatte das US-Team Type 1, dem in der Nacht vor der Schlussetappe alle Räder und weiteres Equipment im Gesamtwertung von 500000 Euro aus den abgeschlossenen Teamfahrzeugen geklaut wurden. Der Zweitdivisionär konnte somit nicht mehr zur Schlussetappe antreten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)