Kommentar

Frankfurt braucht Prudhomme (noch) nicht

Foto zu dem Text "Frankfurt braucht Prudhomme (noch) nicht"
Tour-Chef Christian Prudhomme Foto: ROTH

01.05.2011  |  (rsn) - Christian Prudhomme kam nicht als Eroberer nach Frankfurt. Der mächtige Tour-de-France-Direktor will eigenen Angaben nach nur als Gast an den Main gekommen sein.

Fakt ist, wenn die Sponsorengelder ausreichend sprudeln würden, wäre die Hilfe der ASO in Frankfurt sicher nicht nötig.

Die Realität ist eine andere!

Seit Jahren gelingt Veranstalter Bernd Moos-Achenbach ein Drahtseilakt, um die Bilanz auszugleichen. Damit es reicht, holte er zuletzt Frankfurts reiche Nachbarstadt Eschborn mit ins Boot, die den Etat um mindestens 250 000 Euro aufhübscht.

Was ist, wenn dem "Finanzplatz-Rennen", das bis heute keine Unterstützung der Finanzinstitute erhält, die Gelder ausgehen? Zum Beispiel, weil hessen3 wie der WDR bei Rund um Köln die Live- Übetragung streicht?

Dann wäre die Hilfe der ASO in Frankfurt sicher gerne gesehen - und wohl auch bitter nötig!

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)