Firsanov gewinnt Five Rings of Moscow

Janorschke zum Abschluss nochmals Zweiter

Foto zu dem Text "Janorschke zum Abschluss nochmals Zweiter"
Grischa Janorschke (Nutrixxion Sparkasse) Foto: Nutrixxion Sparkasse

10.05.2011  |  (rsn) - Zum Abschluss der Five Rings of Moscow (Kat. 2.2) hat Grischa Janorschke (Nutrixxion Sparkase) seine derzeit prima Form erneut unter Beweis gestellt. Der junge Altenkunstädter wurde auf dem 129 Kilometer langen Teilstück des Sadovoe Rings erneut Zeeiter. Am Nationalfeiertag „Tag des Sieges“, der in Russland zum Andenken an den Sieg im Zweiten Weltkrieg über Deutschland gefeiert wird, unterlag der 23-jährige Janorschke dem Russen Alexander Serebryakov im Sprint nur um Millimeter. Platz drei ging an Boris Shpilevsky (Tabriz Petrochemical). Schon auf der 4. Etappe war Janorscke auf den zweiten Platz gefahren.

„Dieses Mal war es wirklich richtig knapp“, resümierte der Bayer nach dem Rennen. „Die Jungs sind optimal für mich angefahren. Gerade Sergej (Fuchs) hat einen wahnsinnig guten Job gemacht und unseren Zug perfekt am Teufelslappen abgesetzt.“

In der Gesamtwertung behauptete Janorschke seinen Podiumsplatz. Hinter dem russischen Gesamtsiegerr Sergey Firsanov (Itera-Katjusha) und dem Serben Ivan Stevic (Partizan Powermove) landete er auf Rang drei. Teamkollege Björn Schröder, der vor einigen Wochen die Tour of Sochi gewonnen hatte, wurde Sechster.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)