Morajko und Rutkiewicz erfolgreich

CCC Polsat kehrt mit Doppelsieg aus Tschenstochau zurück

Foto zu dem Text "CCC Polsat kehrt mit Doppelsieg aus Tschenstochau zurück"
Jacek Morajko (CCC Polsat) Foto: ROTH

15.05.2011  |  (rsn/wowo) - Mit einem Doppelsieg reist die Mannschaft CCC Polsat aus Tschenstochau nach Hause zurück. Im strömenden Regen gewann der Pole Jacek Morajko das Eintagesrennen Grand Prix Częstochowa, dessen Strecke rund um das Kloster Jasna Góra (Klarenberg) führte. Sein Mannschaftskollege und Landsmann Marek Rutkiewicz konnte die Punktewertung für sich entscheiden.

Morajko, der schon bei der Rundfahrt Szlakiem Grodów Piastowskich seine gute Form unter Beweis stellte, setzte sich nach 84 Kilometern vor Konrad Czajkowski (Bank BGŻ Team) und Paweł Bernas vom Jugendverein Cartusia Kartuzy durch.

Nach ungefähr der Hälfte des Rennens konnte sich eine achtköpfige Ausreißergruppe absetzen. In der Spitzengruppe fuhren außer Morajko – dem aktuellen P/olnischen Straßenmeister - Czajkowski, Bernas und Rutkiewicz auch Adrian Honkisz (CCC Polsat), Tomasz Lisowicz, Piotr Sztobryn (Bank BGŻ Team) und Dariusz Baranowski (BDC Team).

Auf der letzten Runde griff Morajko an, der von seinen Teamgefährten unterstützt wurde. Ins Ziel rettete er einen knappen Vorsprung von fünf Sekunden.

Die Mehrheit der polnischen Eintagesrennen weist ein besonderes Merkmal auf: Parallel zum Rennen, wo zum Sieger der beste Fahrer auf der Ziellinie gekürt wird, findet während des Wettkampfes ein Straßenkriterium statt, bei dem man auf bestimmten Runden Punkte einsammeln kann. Derjenige, der auf seinem Konto die höchste Punktzahl vorzuweisen hat, gewinnt. Am Sonntag heimste Rutkiewicz 15 Punkte ein und schlug somit Czajkowski und Bernas.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)