Platz vier beim ProRace in Berlin

Selig überzeugt beim ersten Profirennen

Foto zu dem Text "Selig überzeugt beim ersten Profirennen"
Rüdiger Selig (Team Jenatec) Foto: ROTH

22.05.2011  |  (rsn) – Bei seinem ersten Profirennen hat Rüdiger Selig (U23-Nationalteam) gleich sein erstes Ausrufezeichen gesetzt. In der Sprintentscheidung beim ProRace Berlin belegte der 22-Jährige einen hervorragenden vierten Platz. „Das Rennen lief für mich ganz genau nach Plan“, so Selig nach dem Rennen zufrieden zu Radsport News.

Gemeinsam mit seinem Trainer Torsten Wittig arbeitet der Thüringer am Ziel, im kommenden Jahr einen Vertrag bei einem Profiteam zu ergattern – mit dem heutigen Ergebnis hat das Talent bereits gute Argumente gesammelt.

Ganz überraschend kam das Top-Ergebnis nicht. „Wille (Wittig, d. Red) meinte noch vor dem Rennen zu mir, dass die Top-5 möglich seien.“ Und auch Selig merkte während des Rennens, dass die Beine gut waren. „Natürlich braucht man dann im Sprint auch immer etwas Glück, aber heute passte alles. Ich freue mich einfach riesig über dieses Ergebnis", sagte er.

Besonderen Dank richtete Selig dabei an Coach Wittig. „Er ist meine Stütze, die das alles ermöglicht.“ Die nächsten Renneinsätze wird Selig, in Berlin noch mit der U23-Nationalmannschaft am Start, dann wieder mit seinem Team Jenatec bestreiten. „Dann möchte ich bei den internationalen Rennen gute Ergebnisse einfahren", sagte er.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)