Bei der Bayern-Rundfahrt zwei Mal in den Top Ten

Bercz meisterte längstes Rennen der Karriere mit Bravour

Foto zu dem Text "Bercz meisterte längstes Rennen der Karriere mit Bravour"
Patrik Bercz (Eddy Merckx-Indeland) Foto: ROTH

30.05.2011  |  (rsn) – Die 223 Kilometer lange Auftaktetappe der Bayern-Rundfahrt war für Patrick Bercz (Eddy Merckx Indeland) das bis dato längste Radrennen seiner Karriere. Die lange Distanz hatte der 21-Jährige aber bestens verkraftet. Denn im finalen Sprint konnte er sich gegen starke internationale Konkurrenz noch Platz neun erkämpfen. „Damit bin war ich schon sehr zufrieden, zumal es mein erstes Profirennen der Kategorie HC ist“, sagte Bercz zu Radsport News.

Am Schlusstag setzte er dann noch einen drauf und fuhr in Moosburg als Achter über den Zielstrich. „Es war schon mein Ziel, im weiteren Rundfahrtenverlauf noch einmal in die Top Ten zu fahren. Dass es geklappt hat, macht mich sehr glücklich“, so der Indeland-Profi, der Anfang des Monats bereits die U23-Austragung von Rund um den Finanzplatz in Frankfurt gewonnen hatte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine