Radsport im Fernsehen kommt an

Gute TV-Quoten für die Bayern-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Gute TV-Quoten für die Bayern-Rundfahrt "
Bayern-Rundfahrt 2011 Foto: ROTH

08.06.2011  |  (rsn) - Die Bayern-Rundfahrt hat dem Bayerischen Rundfunk gute Quoten beschert. Wie die Organisatoren des einzigen deutschen Mehretappenrennes am Mittwoch bekannt gaben, kam die Zusammenfassung des entscheidenden Zeitfahrens in Friedberg auf einen Marktanteil von 10,6 Prozent.

Der am Sonntagabend um 22.15 Uhr ausgestrahlte Rückblick auf die gesamte Rundfahrt verzeichnete eine Quote von 5,5 Prozent – fast doppelt so viel wie die unmittelbar davor laufende Sendung „Blickpunkt Sport“ (2,9 Prozent). „Damit haben zahlreiche Zuschauer offenbar gezielt den Radsport gesehen“, hieß es in der Pressemitteilung.

Von kleinen Nachrichtenstücken abgesehen hat das Dritte Programm in Bayern nur am Wochenende ausführlich und in Zusammenfassungen von der Bayern-Rundfahrt berichtet.

Auch die beiden großen deutschen Frühjahrsrennen stießen auf große Resonanz. Der Hessische Rundfunk hatte mit seiner Live-Übertragung von Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt eine Einschaltquote von 6,1 Prozent, der Westdeutsche Rundfunk kam mit der Zusammenfassung von Rund um Köln sogar auf eine Quote von 7,8 Prozent.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)