Anzeige
Anzeige
Anzeige

63. Österreich-Rundfahrt: Kessiakoff behält Gelbes Trikot

Stannard dank Bahnerfahrung zum ersten Profisieg

Foto zu dem Text "Stannard dank Bahnerfahrung zum ersten Profisieg "
Ian Stannard (Sky) gewinnt die 5. Etappe der 63. Österreich-Rundfahrt. | Foto: Klaus Titzer

07.07.2011  |  (rsn) – Nachdem an den vergangenen Tagen die Kletterer und Klassementfahrer das Rennen dominierten, haben auf der 5. Etappe der Österreich-Rundfahrt die Ausreißer ihre Chance genutzt. Der Brite Ian Stannard (Sky) holte sich auf der 157 Kilometer langen Etappe von St. Johann nach Schladming den Tagessieg aus einer fünf Fahrer starken Ausreißergruppe vor dem Letten Gatis Smukulis (HTC Highroad).

Der Österreicher Stefan Denifl (Leopard-Trek) und der Schweizer Gregory Rast (RadioShack) belegten die Plätze drei und vier. Fünfter wurde der Belgier Yannik Eijssen (BMC). Im Sprint des Feldes sicherte sich der Australier Chris Sutton (Sky) Rang sechs.

Anzeige

Für den 24-jährigen Stannard war es der erste Profisieg. Stannard und seine vier Begleiter hatten sich bereits nach 20 Kilometern vom Feld abgesetzt und konnten einen kleinen Vorsprung nach Schladming ins Ziel retten.

"Es war fantastisch. Einen Sieg aus einer Spitzengruppe zu holen ist ein Traum. Beim Zielsprint profitierte ich auch von meinen Erfahrungen auf der Bahn", so Stannard nach seinem Ausreißercoup.

Der Schwede Frederik Kessiakoff (Astana) erreichte das Ziel mit dem Hauptfeld und verteidigte seine Führung in der Gesamtwertung. Der 31-Jährige liegt unverändert 1:18 Minuten vor dem Italiener Mauro Santambrogio (BMC) und 1:26 Minuten vor dem Tschechen Leopold König (NetApp). Auf Rang vier liegt weiter der Spanier Carlos Sastre (Geox-TMC) mit einem Rückstand von 1:34 Minuten, gefolgt vom besten Österreicher, dem Leopard-Trek- Thomas Rohregger (+1:46 Min.)

Später mehr

 

Verfolgen Sie die Etappe nochmals im Audio-Stream:
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Tour de Hokkaido (2.2, JPN)
Anzeige