Nur Kolobnev auffällig

Alle Doping-Tests der Tour negativ

Foto zu dem Text "Alle Doping-Tests der Tour negativ"
Pat McQuaid, Präsident des Radsport-Weltverbandes| Foto: ROTH

30.08.2011  |  (rsn) - Die letzten Dopingtests der Tour de France 2011 wurden ausgewertet - sie sind alle negativ. Damit bleibt der Russe Alexandr Kolobnev (Katjuscha) der einzige überführte Dopingsünder der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt.

Die Tests wurden genau ausgewertet. Blut- und Urintests wurden zur Auswertung nach Malabry, Lausanne und Köln geschickt, wo sie mit den neuesten Methoden auf Betrug getestet wurden. Der einzige Dopingfall der Tour bleibt somit der um Alexandr Kolobnev, bei dem der Konsum eines Maskierungsmittel festgestellt wurde. Der Russe bestreitet zwar weiterhin die bewusste Einnahme des Mittels - jedoch wurde es vor ein paar Wochen auch in der B-Probe nachgewiesen. Der Katjuscha-Fahrer bleibt daher weiterhin suspendiert und wartet auf den Doping-Prozess des russischen Verbandes.

UCI-Präsident Pat McQuaid zeigte sich indes zufrieden mit den Testergebnissen der Tour: "Es zeigt, dass die Fahrer mittlerweilen anders handeln und denken. Unser Sport ist auf dem richtigen Weg und wir werden weiterhin alles daran setzen diese Entwicklung fortzusetzen."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)