Leipziger will aber als Amateur weiterfahren

Baumann wechselt in die Versicherungsbranche

Foto zu dem Text "Baumann wechselt in die Versicherungsbranche"
Eric Baumann | Foto: Eric Baumann

28.12.2011  |  (rsn) – Die letzten Monate waren nicht einfach für Eric Baumann. Zunächst bekam der Rostocker beim Team NetApp keinen neuen Vertrag. Die anschließende Teamsuche gestaltete sich für den in den letzten Jahren immer wieder von schweren Verletzungen heimgesuchten Sprinter schwierig. Jetzt hat der frühere T-Mobile-Profi die Konsequenzen gezogen: Baumann wechselt in die Versicherungsbranche, wird aber als ambitionierter Amateurfahrer weiterhin aktiv sein.

„Die Zeit war schon recht turbulent. Ich stand mit verschiedenen Teams in Kontakt und hatte auch schon mündliche Zusagen, aber so sind die Schattenseiten des Radsports: Teams kommen und gehen über Nacht! Zusagen bedeuten nicht gleichzeitig eine Vertragsunterschrift“, so Baumann zu Radsport News über seine vergeblichen Bemühungen bei der Teamsuche.

Dennoch ist die berufliche Zukunft geklärt. „Durch meine jahrelangen Erfahrungen in allen Klassen des Radsports bin ich nicht mehr so blauäugig und habe mich daher über Alternativen außerhalb des Radsports informiert“, sagte Baumann, der dann auch Nägel mit Köpfen machte: Im April 2012 wird er in Dessau bei einer großen Versicherung eine kaufmännische Ausbildung beginnen. „Es ist die Zeit gekommen, einen neuen Weg einzuschlagen und in meinem Leben die Prioritäten neu zu definieren“; sagte der 31-Jährige, der jedoch nicht ganz mit dem Radsport aufhören, sondern künftig für das Elite-Team Univega starten wird.

„Durch meine Ausbildungsagentur Renzo Wernicke habe ich die Chance, einen neuen Beruf, Familie und Radsport sehr gut miteinander verbinden zu können. Renzo Wernicke war früher Radprofi und betreibt heute noch engagiert Radsport als Fahrer und Teamchef auf hohem Amateurniveau“, erklärte Baumann. „Ich habe immer zu 110 Prozent für den Radsport gelebt und werde durch meine neue Ausbildung den Radsport nicht verlieren!“

Und zumindest eine Rückkehr in den semi-professionellen Bereich will Baumann auch nicht ausschließen. „Ein Ziel wird es weiterhin bleiben, bei Rund um Köln, der Deutschen Meisterschaft oder den Neuseen Classics zu gewinnen. Ich hoffe diese Ziele mit meinem neuen Team spätestens 2013 in Angriff nehmen zu können! Doch bis dahin heißt es erst einmal: lernen, lernen, lernen“, kündigte er an.

Baumann begann im Jahr 2003 seine Profi-Karriere beim damaligen Team Wiesenhof. In seiner U23-Zeit hatte er unter anderem die Espoirs-Ausgabe von Paris Roubaix (2000) und die Deutschen Meisterschaften gewonnen (2002). Von 2004 bis Ende 2007 fuhr er für T-Mobile und feierte in dieser Zeit jeweils einen Etappensieg bei der Luxemburg-Rundfahrt (2005) und der Sachsen-Tour (2005). In den Jahren 2008/2009 startete er für Nutrixxion Sparkasse und gewann 2008 den Sparkassen-Giro in Bochum. 2010 wechselte er zu NetApp, wo er zum Jahresende keinen neuen Vertrag mehr erhielt.

Mehr Informationen zu diesem Thema

22.05.2012Orica-GreenEdge holt Bewley

(rsn) - Das australische Orica-GreenEdge-Team hat den Neuseeländer Sam Bewley als Ersatz für den zurückgetretenden Sprintroutinier Robbie McEwen verpflichtet. Der 24-Jährige kommt ab Mittwoch bere

16.05.2012Rebellin findet bei Meridiana Unterschlupf

(rsn) - Nach langer Suche hat der Italiener Davide Rebellin doch noch ein Team für die Saison 2012 gefunden. Der 40-Jährige, der im vergangenen Jahr nach zweijähriger Dopingsperre ins Peloton zurü

09.05.2012Pellizotti unterschreibt bei Androni-Giocattoli

(rsn) - Nach seiner Dopingsperre hat der Italiener Franco Pellizotti einen Vertrag bis Ende 2013 beim italienischen Zweitdivisionär Androni-Giocattoli unterschrieben. Dies gab der Rennstall von Giann

12.04.2012Gilberts Bruder kriegt eine Stelle bei Accent Jobs

(rsn) – Jerome Gilbert, der jüngere Bruder von Philippe Gilbert (BMC), fährt ab sofort für den belgischen Zweitdivisionär Accentjobs- Willems Verandas. Dies gab der Rennstall am Donnerstag bekan

09.04.2012Pujol wechselt zum iranischen Azad University Cross Team

(rsn) – Der Spanier Oscar Pujol, der nach der Auflösung von Omega Pharma-Lotto vom Nachfolger Lotto-Beliosl nicht mher übernommen worden war, wechselt zum irnaischen Drittdivisionäre Azad Univers

29.03.2012Stauff kehrt zu Eddy-Merckx-Indeland zurück

(rsn) – Andreas Stauff wird seine Karriere bei seinem alten Team Eddy-Merckx-Indeland fortsetzen. Wie der deutsche Continental-Rennstall am Donnerstag meldete, wird der 25 Jahre alte Kölner wird ab

26.03.2012Van Impe erklärt seinen Rücktritt

(rsn) – Kevin Van Impe hat seinen sofortigen Rücktritt vom Profiradsport bekannt gegeben. Der 30 Jahre alte Belgier war erst Ende 2011 vom belgischen Quick Step-Rennstall zum niederländischen Vaca

21.03.2012Vorarlberg verpflichtet Vrecer

(rsn) - Der Slowene Robert Vrecer fährt ab sofort für das österreichischen Continental-Team Vorarlberg. Der 31-Jährige stand in der vergangenen Saison beim slowenischen Rennstall Perutnina Ptuj un

08.03.2012Marcel Wyss verstärkt bei NetApp die Rundfahrer-Fraktion

(rsn) - Team NetApp hat nach dem krankheitsbedingten Rückzug des US-Amerikaners Steven Cozza mit sofortiger Wirkung Marcel Wyss verpflichtet. Der 25 Jahre alte Schweizer fuhr in den vergangenen drei

29.02.2012Rebellin wird nicht Teamkollege von Schumacher

(rsn) – Davide Rebellin wird nicht Teamkollege von Stefan Schumacher beim Christina Watches-Team. Der dänische Drittdivisionär, der kurz vor einer Verpflichtung des 40-jährigen Italieners gestand

27.02.2012Schröder fährt 2012 für Team Raiko Stölting

(rsn) – Der frühere Milram-Profi Björn Schröder hat ein neues Team gefunden. Der 31 Jahre alte Berliner, der im vergangenen Jahr beim Bochumer Nutrixxion-Rennstall unter Vertrag stand, fährt in

02.02.2012Lampre-ISD: Erfahrung als größter Trumpf

(rsn) - Winterzeit ist Wechselzeit. In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich auf dem Transfermarkt einiges getan. Um Sie zum bevorstehenden Saisonbeginn auf den aktuellsten Stand zu bringen, ste

Weitere Radsportnachrichten

26.02.2024WSA KTM Graz: International Statist, dafür national vorne dabei?

(rsn) - Auch im 14. Jahr als Kontinental-Mannschaft setzt das österreichische Team WSA - KTM - Graz auf den Nachwuchs. Kein Fahrer im zwölfköpfigen Aufgebot ist älter als 24, sieben gehören noch

26.02.2024Soudal fehlt beim Openingsweekend gegen Visma die Klasse

(rsn) – Zum Openingsweekend dominierte Visma – Lease a Bike wie erwartet das Geschehen. Jan Tratnik entschied am Samstag den Omloop Het Nieuwsblad (1.UWT) für sich, ehe sein Teamkollege Wout van

26.02.2024Trikottausch nach der Schlussetappe

(rsn) - Der Start zur 8. und letzten Etappe über wellige 120 Kilometer lag nicht weit vom Hotel in Mendoza entfernt und erfolgte erst um kurz nach 16 Uhr. Daher hatte ich am Vormittag Zeit, endlich

26.02.2024Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

26.02.2024Märkl im ersten UCI-Einsatz für Storck bester Nachwuchsmann

(rsn) - In der vergangenen Woche waren mit Bike Aid bei der Tour du Rwanda (2.1) und Storck - Metropol bei der Tour of Alanya (1.2) in der Türkei zwei deutsche Kontinental-Teams bei UCI-Rennen im Ein

26.02.2024UAE Tour: Osborne verlor über Nacht 2,5 Kilogramm Gewicht

(rsn) – Nachdem er zum Saisonstart in Australien bereits die Tour Down Under vorzeitig beenden musste, erreichte Jason Osborne (Alpecin - Deceuninck) auch bei der UAE Tour das Ziel nicht. Wegen ges

25.02.2024Solospektakel von Faulkner im Hageland

(rsn) – Nachdem der Omloop Het Nieuwsblad so überhaupt nicht nach dem Wunsch von EF Education – EasyPost gelaufen war, sorgte Kristen Faulkner am Tag darauf beim Omloop van het Hageland für ein

25.02.2024Im Schneetreiben mit Platten auf 3840 Metern Höhe gefahren

(rsn) - Der Tag begann nach einer kurzen Nacht, da wir nach einem langen Transfer erst um ein Uhr ins Bett gekommen waren, mit einem Frühstück um sieben Uhr. Der Start zur Königsetappe, die parado

25.02.2024Van Aert gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne nach 90-km-Flucht

(rsn) - Wout van Aert (Visma - Lease a Bike) hat bei seiner ersten Teilnahme direkt den belgischen Klassiker Kuurne - Brüssel - Kuurne (1.Pro) gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 196 Kilometern v

25.02.2024Drome Classic: Hirschi feiert im Regen seinen ersten Saisonsieg

(rsn) – Marc Hirschi (UAE Team Emirates) hat die 12. Austragung der Faun Drome Classic (1.Pro) für sich entschieden. Der Schweizer setzte sich nach 189 Kilometern in Étoile-sur-Rhone bei Dauerreg

25.02.2024Konrad: “Man sieht, wohin sich der Radsport entwickelt“

(rsn) – Bei der UAE Tour (2.UWT) bestritt Patrick Konrad seine zweite Rundfahrt im Trikot seiner neuen Mannschaft Lidl - Trek. Viermal stand er schon am Start bei der einwöchigen Tour in den Emira

25.02.2024O Gran Vingegaard: Dritter Etappensieg bei Camino

(rsn) – Die Rundfahrt O Gran Camino in Galicien bleibt auch am Schlusstag, der aufgrund des schlechten Wetters um 29 Kilometer verkürzt wurde fest in der Hand von Jonas Vingegaard (Visma – Lease

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)