Olympisches Zeitfahren von London

Armstrong holt erneut Gold, Silber für Arndt

Foto zu dem Text "Armstrong holt erneut Gold, Silber für Arndt"
Das podiumd es Olympischen zeitfahrens der Frauen, v.l.: Judith Arndt, Kristin Armstrong, Olga Zabelinskaya | Foto: ROTH

01.08.2012  |  (rsn) – Kristin Armstrong hat wie vor vier Jahren im Zeitfahren der Olympischen Spiele die Goldmedaille gewonnen. Die 38 Jahre alte US-Amerikanerin fuhr auf dem 29 Kilometer langen Rundkurs um den Hampton Court Palace in der britischen Hauptstadt London in 37:34 Minuten die deutlich beste Zeit und verwies Zeitfahr-Weltmeisterin Judith Arndt mit 15 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz.

Die 36 Jahre alte Leipzigerin sicherte sich nicht nur Silber, sondern sorgte für die erste Olympia-Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer bei den Spielen von London. Bronze ging an die Russin Olga Zabelinskaya (+0:22), die bereits im Straßenrennen Rang drei belegt hatte.

Die zweite deutsche Starterin, Trixi Worrack, kam mit 1:45 Minuten Rückstand auf Platz neun.Vor der 30-jährigen Cottbuserin landeten die Neuseeländerin Linda Melanie Villumsen (+0:24/4.), die Kanadierin Clara Hughes (+0:54/5.), die Britin Emma Pooley, Silbermedaillengewinnerin von Peking (+1:02/6.), Armstrongs Landsfrau Amber Neben (+1:10/7.) sowie die Niederländerin Ellen van Dijk (+1:18.86).

Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine