Brite gewinnt Auftakt bei Paris-Correze

Blythe feiert ersten Sieg seit fast zwei Jahren

Foto zu dem Text "Blythe feiert ersten Sieg seit fast zwei Jahren"
Adam Blythe (BMC) | Foto: ROTH

01.08.2012  |  (rsn) - Der Brite Adam Blythe (BMC) hat den Auftakt der zweitägigen Rundfahrt Paris-Correze (Kat. 2.1) gewonnen. Nach 168 Kilometern von Contres nach Sassay setzte sich der 23-Jährige im Massensprint gegen den Australier Jonathan Caltwell (Saxo Bank-Tinkoff Bank) und den Belgier Kevyn Ista (Accent Jobs) durch.

Die Plätze vier und fünf gingen an den Italiener Alessandro Bazzana (Team Type 1) und den Russen Nikolay Trusov (Rusvelo).

Für Blythe, der auch die Führung im Gesamtklassement übernahm, war es der erste Sieg seit dem Okatober 2010, als er den Nationale Sluitingsprijs gewann.

"Zwei Runden vor Schluss habe ich mit Klaas Lodewyck abgemacht, dass der, der sprinten wird, auch als Erster um die Kurve fahren muss. Auf der letzten Runde haben wir erneut miteinander gesprochen. Ich habe mich gut gefühlt, also wollte er mich unterstützen", schilderte Blythe das Finale. "Er zog den Sprint an bis etwa 175 Meter vor dem Ziel, es war perfekt", erklärte der spätere Sieger. Klaas Lodewyck verbuchte auf der vierten Etappe der Tour de Wallonie in der Vorwoche den dritten Rang.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine