Großbritannien und Frankreich im Finale

Deutsche Team-Sprinter fahren um Bronze

Foto zu dem Text "Deutsche Team-Sprinter fahren um Bronze"
Die deutschen Team-Sprinter fahren bei Olympia um die Bronzemedaille. | Foto: ROTH

02.08.2012  |  London (dapd) - Die deutschen Team-Sprinter haben bei den olympischen Bahnrad-Wettbewerben in London das kleine Finale erreicht. Das neuformierte Trio mit René Enders (Erfurt), Maximilian Levy (Cottbus) und der in die Mannschaft gerückte Robert Förstemann (Gera) fuhr in der ersten Runde in 43,178 Sekunden die drittschnellste Zeit und kämpft damit gegen Australien (43,261) um Bronze. Das Finale bestreiten die Briten, die in 42,747 Sekunden Weltrekord fuhren, und Frankreich (42,991).

Die deutsche Mannschaft hatte kurz vor dem Wettkampf noch die Mannschaft umstellen müssen, nachdem 1.000-Meter-Weltmeister Stefan Nimke beim Warmfahren eine Lendenwirbelzerrung erlitten hatte und kurzfristig passen musste. Für Nimke sollte es der krönende Abschluss seiner Karriere sein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Camembert (1.1, FRA)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)