Spanier gewinnt 34. Burgos-Rundfahrt

Moreno wehrt Henaos Angriff ab

Foto zu dem Text "Moreno wehrt Henaos Angriff ab"
Daniel Moreno (Katusha) nach seinem Sieg auf der 1. Etappe der Burgos-Rundfahrt | Foto: Monika Prell

05.08.2012  |  (rsn) – Daniel Moreno (Katusha) hat auf der Königsetappe der 34. Burgos-Rundfahrt den Angriff des Kolumbianers Sergio Henao (Sky) auf sein Führungstrikot abgewehrt und sich den Gesamtsieg gesichert. Der 30 Jahre alte Spanier kam auf dem fünften Tagesabschnitt über 170 Kilometer von Comarca Pinares zur Bergankunft an den Lagunas de Neila auf Platz vier ins Ziel und behauptete im Gesamtklassement zehn Sekunden Vorsprung auf Henao, der zeitgleich mit seinem Landsmann Johan Esteban Cháves (Colombia - Coldeportes) Tageszweiter wurde.

Mit elf Sekunden Rückstand belegte der Spanier Igor Anton (Euskaltel) Platz drei. 22 Sekunden hinter Cháves kam Moreno ins Ziel und feierte damit einen Start-Ziel-Sieg bei dem Mehretappenrennen durch Nordspanien. Zudem gelangen ihm zwei Etappenerfolge.

Der Kletterspezialist folgte seinem Landsmann und Teamkollegen Joaquin Rodriguez nach, der die Burgos-Rundfahrt im vergangenen Jahr gewonnen hatte; damals hatte Moreno Platz zwei belegt. Hinter Cháves (+0:16) beendete der Italienische Meister Franco Pellizotti (Androni-Giocattoli/+0:50) die Rundfahrt auf Rang vier vor dem Spanier Javier Loreno (Movistar/+0:58) und dem Niederländer Robert Gesink (Rabobank/+1:03).

„Die Etappe war nicht einfach”, kommentierte Moreno den letzten Abschnitt, der über sieben kategorisierte Berge führte. „Die steilen Anstiege waren sehr schwer. Und als Henao attackierte, konnte ich ihm kaum folgen, aber ich hatte ja einen ordentlichen Vorsprung im Gesamtklassement, so dass ich es gepackt habe. Ich möchte meinem Team danken, besonders ‚Purito’ (Joaquin Rodriguez): Er hat mir bei dieser Rundfahrt sehr viel geholfen, und jetzt werde ich ihm bei der Vuelta meine volle Unterstützung geben“, kündigte Moreno an.

Korrespondentenbericht folgt.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine