Uran, Henao und Porte als Helfer in den Bergen

Froome führt Sky bei der Vuelta an

Foto zu dem Text "Froome führt Sky bei der Vuelta an"
Christopher Froome (Sky) bei der Tour-Siegerehrung in Paris | Foto: ROTH

09.08.2012  |  (rsn) – Der letztjährige Gesamtzweite Chris Froome wird sein Sky-Team bei der 67. Vuelta a Espana anführen, die am 18. Agust mit einem Mannschaftszeitfahren in Pamplona beginnt. Der 27 Jahre alte Brite wird damit seine zweite große Rundfahrt in dieser Saison bestreiten, nachdem er bei der Tour de France Platz zwei hinter seinem Teamkollegen Bradley Wiggins belegt hat.

In seinem Vuelta-Aufgebot, das der britische WorldTour-Rennstall am Donnerstag bekannt gegeben hat, stehen mit den beiden Kolumbianern Rigoberto Uràn, Silbermedaillengewinner im Olympischen Straßenrennen, und Sergio Henao sowie dem Australier Richie Porte drei Kletterspezialisten, die Froome in den Bergen unterstützen werden. Porte absolvierte ebenfalls im Juli die Tour de France.

Auf den flacheren Etappen stehen als Helfer die Spanier Juan Antonio Flecha und Xabier Zandio, der US-Amerikaner Danny Pate sowie der Brite Ian Stannard bereit. In den Sprints soll Ben Swift für Erfolge sorgen. Allerdings wird der 24-jährige Brite ähnlich wie Mark Cavendish bei der Tour meist auf sich allein gestellt sein.

Froome schickte keine Kampferklärung an seine voraussichtlich schärfsten Konkurrenten wie Titelverteidiger Juan José Cobo (Movistar) oder Albert Contador (Saxo Bank-Tinkoff Bank). „Ich werde auf Gesamtklassement fahren, aber wenn einer meiner Teamkollegen besser sein sollte als ich, werde ich gerne für ihn arbeiten“, so der Bronzemedaillengewinner im Olympischen Zeitfahren zurückhaltend. „Ich werde als Kapitän in die Vuelta gehen, aber das bedeutet nicht, dass nicht auch andere von uns in der Gesamtwertung vorne mitmischen können. Rigoberto und Sergio haben beide riesiges Potenzial und Richie ist ein weiterer Fahrer, der brillieren könnte.“

Das Sky-Aufgebot: Chris Froome, Juan Antonio Flecha, Sergio Henao, Danny Pate, Richie Porte, Ian Stannard, Ben Swift, Rigoberto Urán, Xabier Zandio

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine