Ohne Titelverteidiger Gilbert zur Clasica San Sebastian

Van Avermaet ist bei BMC das Trumpf-Ass

Foto zu dem Text "Van Avermaet ist bei BMC das Trumpf-Ass"
Greg van Avermaet (BMC) | Foto: ROTH

13.08.2012  |  (rsn) – Ohne Titelverteidiger Philippe Gilbert tritt das BMC-Team am Dienstag bei der Clasica San Sebastian an. Anstelle des 30-jährigen Belgiers, der in dieser Saison noch immer ohne Sieg ist, wird dessen Landsmann Greg van Avermaet das achtköpfige Aufgebot des US-amerikanischen Rennstalls anführen.

Der 27-Jährige kam im vergangenen Jahr hinter Gilbert - der damals für Omega Pharma-Lotto fuhr - und dem Spanier Carlos Barredo (Rabobank) auf Platz drei des nordspanischen Eintagesrennens. „Greg hat gute Karten in der Hand", sagte der Sportliche Leiter Rik Verbrugghe, „er hat schon mal gezeigt, dass er bei dieser Art von Rennen in der Lage ist, etwas Gutes abzuliefern."

Mit dabei sein wird wohl Klaas Lodewyck, der im Teamzeitfahren der Eneco Tour gestürzt war, und auch der Schweizer Danilo Wyss. „Wenn van Avermaet mit Teamkollegen wie Lodewyck oder Mauro Santambrogio bis zur letzten Runde in der Spitzengruppe vertreten ist, wäre dies für uns eine große Sache", so Verbrugghe.

Das BMC-Aufgebot: Stephen Cummings, Yannick Eijssen, Klaas Lodewyck, Amael Moinard, Marco Pinotti, Mauro Santambrogio, Greg Van Avermaet, Danilo Wyss

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)