Astana setzt auf den Schhweden

Kessiakoff mit großen Ambitionen zur Vuelta

Foto zu dem Text "Kessiakoff mit großen Ambitionen zur Vuelta"
Fredrik Kessiakoff hat seinen Vertrag bei Astana bis Ende 2014 verlängert. | Foto: ROTH

15.08.2012  |  (rsn) – Nach seiner starken Vorstellung bei der Tour de France will Fredrik Kessiakoff (Astana) bei der Vuelta a España auf Gesamtwertung fahren. „Es gibt viele Sieg-Kandidaten, aber wir sind konkurrenzfähig“, erklärte Astana-Teamchef Giuseppe Martinelli. Der 32 Jahre alte Kessiakoff hatte sich bei der Frankreich-Rundfahrt mit Thomas Voeckler (Europcar) ein packendes Duell um das Bergtrikot geliefert, das der Franzose letztlich für sich entschied.

Bei der letzten großen Rundfahrt des Jahres soll der Italiener Paolo Tiralongo in den Bergen Kessiakoff unterstützen. „Außerdem erwarte ich eine gute Vorstellung von Assan Bazayev, der nach seinem Sieg bei den kasachischen Meisterschaften etwas zeigen kann”, erklärte Martinelli.

Auf Etappensiege fährt der Italiener Enrico Gasparotto, der sich bei der Vuelta den letzten Schliff für die Straßen-WM in Valkenburg holen will, wo er nach seinen lesitungen ind en Ardennenklassikern zu den Favoriten zählen wird. Der 31-Jährige gewann im Frühjahr das Amstel Gold Race und wurde Dritter bei Lüttoch-Bastogne-Lüttich.

Das Astana-Aufgebot: Fredrik Kessiakoff, Andrey Kashechkin, Assan Bazayev, Alexandr Dyachenko, Enrico Gasparotto, Kevin Seeldraeyers, Egor Silin, Paolo Tiralongo, Andrey Zeits

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)