Yates und Indurain sind sich uneins

Froome oder Contador - wer ist der Vuelta-Favorit?

Foto zu dem Text "Froome oder Contador - wer ist der Vuelta-Favorit?"
Alberto Contador (Saxo Bank – Tinkoff Bank) auf der Vuelta-Pressekonferenz am Freitag in Pamplona | Foto: Monika Prell

18.08.2012  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) und Alberto Contador (Saxo Bank-Tinkoff Bank) – der Brite und der Spanier gehen als Top-Favoriten in die 67. Vuelta a Espana. Das sehen auch die beiden Ex-Profis Sean Yates und Miguel Indurain nicht anders. Yates war in diesem Jahr der sportliche Leiter von Froome bei dessen zweiten Platz bei der Tour, Contador dirigierte er im Jahr 2008 zum Giro-Sieg. Er kennt beide Fahrer sehr gut.

„Alberto hat seine Stärken in den steilen Anstiegen. Aber wir haben ein starkes. Deshalb werden wir in der Lage sein, ihn zu kontrollieren“, so der Sky-Sportdirektor zu cyclingnews.com. Yates kennt auch Contadors schärfste Waffe: „Das sind die plötzlichen Antritte berghoch.“ Aber auch darauf soll Sky eine Antwort haben. „Wir haben die richtigen Leute dabei, um ihn zurückzuholen, um dann Chris in Szene zu setzen", so Yates.

Miguel Indurain hingegen, sieht Vorteile auf der Seite seines Landsmanns. „Wenn er in guter Form ist, dann kommen ihm die vielen Bergankünfte entgegen. Auch wenn er in diesem Jahr wenig gefahren ist, so ist er doch immer in guter Form“, so der fünffache Tour-Sieger.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)