Slowene Mikelj gewannt 52. Burgenland-Rundfahrt

Zoidl praktisch Gesamtsieger bei Tchibo.Top.Radliga

Foto zu dem Text "Zoidl praktisch Gesamtsieger bei Tchibo.Top.Radliga"
Riccardo Zoidl (Team Gourmetfein Wels) im Jahr 2010 | Foto: ROTH

19.08.2012  |  (rsn) – Während der Slowene Tim Mikelj (Sava Kranj) die 52. Burgenland-Rundfahrt vor den Österreichern Florian Gaugl und Andreas Hofer (beide Vorarlberg) gewann, verteidigte deren Landsmann Riccardo Zoidl (Arbö Wels Gourmetfein) mit Platz 22 seine Führung in der Tchibo.Top.Radliga. Damit steht Zoidl zwei Rennen vor Schluss der Rennserie praktisch als Sieger fest.

Gleich nach dem Start bildete sich eine 16 Mann starke Spitzengruppe, die nach 30 Kilometern wieder gestellt wurde. Nach kurzem Geplänkel setzten sich sieben Fahrer ab, zu denen sich Hofer und Benjamin Edmüller gesellte. In der letzten der vier Finalrunden setzte U23-Fahrer Florian Gaugl den Akzent und attackierte beim Anstieg Kleinwarasdorf. Nur der Slowene Mikelj konnte ihm folgen. Im Zielsprint hatte Gaugl keine Chance gegen den endschnellen Slowenen und feierte einen tollen zweiten Platz, 56 Sekunden vor seinem Teamkollegen Andreas Hofer.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine