Trennung steht wohl bevor

Wiggins lobt Cavendish aus dem Team

Foto zu dem Text "Wiggins lobt Cavendish aus dem Team"
Bradley Wiggins und Mark Cavendish (Sky) werden sich wohl trennen. | Foto: ROTH

20.08.2012  |  (rsn) – Ein Weltklasse-Sprinter und der Tour-Sieger in einem Team – das kann nicht gut gehen. Immer deutlicher wird, dass die Zweckgemeinschaft Mark Cavendish und Bradley Wiggins (Sky) noch in diesem Jahr aufgelöst wird!

„Ich glaube, dass Cav in einer anderen Mannschaft besser aufgehoben ist“, sagte Wiggins am Rande seiner Benefiz-Veranstaltung „Ride with Brad“ der BBC. „Aus egoistischer Sicht würde ich ihn zum Bleiben überreden, aber seine Ambitionen und die von Sky passen bei großen Rennen nicht zusammen  “, gibt Wiggins seinem Team-Mitglied deutlich zu verstehen, dass die vorzeitige Beendigung seines bis Ende nächsten Jahres laufenden Vertrages wohl das Beste für beide Seiten wäre.

Wiggins: „Ich persönlich habe es sehr genossen, mit ihm zu fahren. Ich achte seine Professionalität. Ich liebe es zu sehen, wie er sechs, sieben oder acht Etappen gewinnt und ums Grüne Trikot kämpft. Aber ich verstehe, warum er wohl gehen muss.“

Cavendish gewann "nur" drei Etappen bei der diesjährigen Tour de France. Nur zweimal hatte er das gesamte Team zur Unterstützung. An den anderen Tagen, stand ihm nur Bernhard Eisel als Helfer zur Verfügung.

"Bei Sky müssen wir uns jetzt entscheiden", fuhr Wiggins gegenüber BBC fort, "wenn wir den Radsport dominieren und alle drei großen Rundfahrten in einem Jahr gewinnen wollen, müssen wir jetzt mit der Vorbereitung  beginnen."

Sky-Teamchef Brailsford hatte der BBC schon am Ende der Tour de France, gesagt, dass sein Team weiter den Schwerpunkt auf Wiggins und Chris Froome legen würde und dass er mit Cavendish Gespräche über dessen weitere Zukunft führen werde.

Das könnte sich bald erledigt haben. Der Top-Sprinter wird mit Omega Pharma-QuickStep und Orica-GreenEdge in Verbindung gebracht.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine