US ProCycling Challenge: US-Amerikaner gewinnt 2. Etappe

Van Garderen ließ seine Jungs nicht im Stich

Foto zu dem Text "Van Garderen ließ seine Jungs nicht im Stich"
Tejay van Garderen (BMC), Gewinner des Weißen Trikots der Tour de France 2012 | Foto: ROTH

22.08.2012  |  (rsn) - Tejay van Garderen (BMC) hat die 2. Etappe der USA Pro Cycling Challenge (Kat. 2.1) gewonnen und damit die Gesamtführung übernommen. Der US-Amerikaner setzte sich im Zweiersprint vor seinem Landsmann Christian VandeVelde (Garmin-Sharp) durch. Platz drei ging mit sechs Sekunden Rückstand an den Russen Ivan Rovny (Rusvelo), der vor Titelverteidiger Levi Leipheimer (Omega Pharma Quickstep/+0:08) ins Ziel kam. Andreas Klöden (Radioshack-Nissan) wurde als bester Deutscher mit 17 Sekunden Rückstand 16.

Für van Garderen war es der erste Saisonsieg. "Gegen Ende des Tages haben unser Jungs angefangen zu arbeiten und schlossen die Lücke zu den Ausreissern. Ich konnte sie also nicht im Stich lassen. Ich wusste, dass dieser Tag - genauso wie die vierte Etappe von Aspen nach Beaver Creek und Etappe Nummer sechs nach Boulder entscheidend sein würden. Daher dachte ich, ich versuche es früh", so der Gewinner des Weißen Trikots bei der Tour de France.

In der Gesamtwertung führt van Garderen vor dem zeitgleichen Vande Velde. Rovny ist bei sechs Sekunden Rückstand Dritter.

Über weite Strecken wurde die 157 Kilometer lange Etappe von einer neun Fahrer starken Ausreißergruppe um Jens Voigt (Radioshack-Nissan und den Schweizer Mathias Frank (BMC) geprägt.Bis zwei Kilometer vor dem Ziel lag der Schweizer in Führung. Auf dem letzten Kilometer zog dann Van Garderen gemeinsam mit Vande Velde noch an den Ausreißern vorbei und sicherte sich den Sieg. 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine