Tour du Poitou Charentes

Durbridge nach Zeitfahrsieg im Gelben Trikot

Foto zu dem Text "Durbridge nach Zeitfahrsieg im Gelben Trikot"
Luke Durbridge (Orica-GreenEdge) im prolog des 64. Critérium du Dauphiné| Foto: ROTH

23.08.2012  |  (rsn) – Mit seinem Sieg im Zeitfahren der Tour du Poitou Charentes (Kat. 2.1) hat Luke Durbridge (Orica-GreenEdge) die Gesamtführung übernommen. Der 21 Jahre alte Australische Zeitfahrmeister absolvierte am Nachmittag die 22,1 Kilometer lange Strecke von La Roche Posay in der Zeit von 26:30 Minuten und war damit neun Sekunden schneller als der Franzose Jérémy Roy (FDJ-BigMat).

Platz drei ging mit 17 Sekunden Rückstand an dessen Landsmann Laszlo Bodrogi (TeamType 1) vor dem Weißrussen Vasile Kiryienka (Movistar/+0:20). Platz fünf belegte der Spanier Ruben Plaza (Movistar/+0:21), Sechster wurde der Franzose Jean-Christophe Peraud (Ag2R/+0:22).

Mit seinem fünften Saisonsieg löste Durbridge seinen litauischen Teamkollegen Aidis Kruopis an der Spitze der Gesamtwertung ab. Hier führt er jetzt mit neun Sekunden Vorsprung auf Roy und zwölf auf Bodrogi.

„Ich bin mit guter Form hierher gekommen und mein Fokus war darauf gerichtet, das Zeitfahren zu gewinnen und die Führung im Gesamtklassement zu übernehmen“, sagte ein selbstbewusster Durbridge nach dem Rennen. „Es wird morgen schwer, das Gelbe Trikot zu verteidigen, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass mein Team es packen kann.“

Am Vormittag hatte Giacomo Nizzolo (RadioShack-Nissan) seine derzeit sehr gute Form erneut unter Beweis gestellt. Der 23 Jahre alte Italiener, am Sonntag Dritter der Hamburger Cyclassics, gewann die 3. Etappe über 99,4 Kilometer von Pleumartin nach La Roche Posay im Massensprint vor den beiden Franzosen Denis Flahaut (Roubaix Lille) und Maxime Le Montagner (Veranda Rideau).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)