Vuelta: Gelingt der vierte Etappensieg?

Degenkolb: „Ich will mehr"

Foto zu dem Text "Degenkolb: „Ich will mehr
John Degenkolb (Argos Shimano) bei der Sieger-PK | Foto: PRELL

28.08.2012  |  (rsn) – John Degenkolb (Argos-Shimano) hat bei der 67. Vuelta a Espana bereits drei Etappen. Ginge es nach dem 23 Jahre alten Erfurter, so käme auf dem heutigen zehnten Abschnitt noch ein weiterer hinzu.

„Die heutige Etappe wird nervös werden. Jeder weiß, dass ich mit dem, was ich habe, noch nicht zufrieden gebe. Ich will mehr“, sagte Degenkolb voller Selbstbewusstsein vor dem Start. Damit meint der Thüringer nicht nur einen möglichen vierten Etappensieg, sondern auch seine Ambitionen im Kampf um das Grüne Trikot. In der Punktewertung liegt Degenkolb nämlich nur neun Zähler hinter dem Spanier Joaquim Rodriguez Oliver (Katusha) auf Rang zwei. Mit einem Sieg heute könnte er sich das Grüne Trikot wieder vom Gesamtführenden zurückholen.

Trotzdem nahm Degenkolb die Etappe, die über 190 Kilometer von Ponteareas nach Sanxenxo führt, gelassen in Angriff. „Ich verspüre keinen Druck, weil ich ja schon drei Etappen gewonnen habe“, erklärte er. Zudem kann er auf sein perfekt eingespieltes Team vertrauen, das ganz auf ihn ausgerichtet ist und sich bisher glänzend bewährt hat.

„Heute könnte der Wind eine Rolle spielen, aber meine Mannschaft hat schon gezeigt, dass sie weiß, wie sie unter solchen Bedingungen zu fahren hat“, so Degenkolb.

Auch die 10. Vuelta-Etappe können Sie im LIVE Ticker auf Radsport News verfolgen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)