Vorjahreszweiter bei U23 Cross-DM diesmal nur Fünfter

Mayer: "Seltsames Rennen, aber kein schwarzer Tag"

Foto zu dem Text "Mayer:
Yannick Mayer (Team Baier Landshut) | Foto: ROTH

12.01.2013  |  (rsn) – Mit der erhofften Medaille wurde es für Yannick Mayer (Team Baier Landshut) bei der Cross-DM im Rennen der U23 nichts. Der Vorjahreszweite landete am Samstag nur auf Platz fünf. „Dennoch stufe ich das nicht als einen schwarzen Tag ein“, so Mayer zu Radsport News.

Der 21-jährige Mosbacher wusste aber von „einem seltsamen Rennen" zu berichten. „Die Mountainbiker (um den späteren Sieger Markus Schulte-Lünzum, d. Red.) haben gleich am Anfang richtig aufgedreht. Dann hat sich zwar alles wieder zusammengeschlossen, doch danach ging das Favoritensterben los“, so Mayer. Der frühere NSP-Profi war zur Rennmitte nach einem Sturz weit zurückgefallen, musste das Rad wechseln und seine Handschuhe ausziehen.

„Die Kraft, die ich für das Finale gebraucht hätte, musste ich zum Schließen der Lücke einsetzen“, erklärte Mayer, warum er auf den letzten Metern nicht mehr mit in die Entscheidung um die Medaillen eingreifen konnte.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)