12. Katar-Rundfahrt

Bookwalter: Sieg mit Schockwirkung

Foto zu dem Text "Bookwalter: Sieg mit Schockwirkung"
Brent Bookwalter (BMC) gewinnt den Katar-Auftakt...| Foto: ROTH

03.02.2013  |  (rsn) - Zum Auftakt der 12. Katar-Rundfahrt (3. – 8. Feb. / 2.HC) haben die Sprinter gegen die Ausreißer knapp den Kürzeren gezogen. Die 1. Etappe über 145,2 Kilometer vom Katara Cultural Village zum Dukhan Beach gewann der US-Amerikaner Brent Bookwalter (BMC) im Sprint eines Spitzentrios vor den beiden Schweizern Martin Elmiger (IAM) und Gregory Rast (RadioShack-Leopard).

Die drei Ausreißer retteten sich mit letzter Kraft vor dem heranjagenden, rund 40 Fahrer starken Hauptfeld ins Ziel. Der Österreicher Bernhard Eisel (Sky) sicherte sich Platz vier vor dem Italiener Elia Viviani (Cannondale) und dem Briten Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step).

„Elmiger und Rast sind wirklich sehr starke Fahrer. Aber es gelang mir nach vorne zu kommen. Ich habe mir selbst am Ende gesagt, dass ich gewinnen würde, aber dann war es beinahe wie ein Schock, als mein Vorderrad die Ziellinie als erstes überquerte. So ein Gefühl hatte ich seit Langem nicht mehr, es war sehr speziell und aufregend", beschrieb Bookwalter seinen Coup.

Platz sieben belegte der Däne Matti Breschel (Saxo Tinkoff), Achter wurde Bookwalters Landsmann und Teamkollege Taylor Phinney. Der Australier Heinrich Haussler kam im ersten Einsatz für sein neues IAM-Team auf Rang neun. Bester Deutscher war John Degenkolb (Argos-Shimano) auf Rang zwölf. Zwei Plätze dahinter kam der Cottbuser Roger Kluge (NetApp-Endura) ins Ziel.

Mit seinem ersten Profisieg übernahm der 28-jährige Bookwalter auch die Führung im Gesamtklassement der sechstägigen Rundfahrt. Mit vier Sekunden Rückstand folgt Elmiger auf Platz zwei. Rast, Eisel und Phinney weisen je sechs Sekunden Rückstand auf. Weitere zwei Sekunden dahinter folgt Degenkolb auf Rang sechs.

Wie erwartet sorgten zum Auftakt der diesjährigen Katar-Rundfahrt starker Gegen- und Seitendwind dafür, dass sich immer wieder Windstaffeln bildeten, in deren Folge das Feld in mehrere Teile zerfiel. Gut zehn Kilometer vor dem Ziel zogen Bookwalter, Rast und Elmiger davon und hielten bis ins Finale hinein einen Vorsprung von rund 40 Sekunden.

Obwohl die Sprinterteams wie Omega Pharma-Quick Step, Sky und Orica-GreenEdge auf den letzten Kilometern alles probieren und die drei Ausreißer auf der Zielgeraden unmittelbar vor sich hatten, konnte sich das Trio vor dem zeitgleichen Feld ins Ziel retten.

Elmiger eröffnete den Sprint, doch Bookwalter konterte und sicherte sich den Sieg mit deutlichem Vorsprung.

 Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)