Operation nach Sturz bei Katar-Rundfahrt

Kroon fällt für drei Monate aus

Foto zu dem Text "Kroon fällt für drei Monate aus"
Karsten Kroon (Saxo-Tinkoff) ist nach einem Sturz auf der 3. Etappe der Katar-Rundfahrt in ein Krankenhaus gebracht worden. | Foto: ROTH

05.02.2013  |  (rsn) – Der am Mittwoch auf der 3. Etappe der Katar-Rundfahrt gestürzte Karsten Kroon fällt für voraussichtlich drei Monate aus. Wie sein Saxo-Tinkoff-Team am Abend meldete, musste der 37 Jahre alte Niederländer an einer sechs Zentimeter langen und sehr tiefen Wunde seines rechten Oberschenkels operiert werden, die von einem Kettenring verursacht wurde, auf den Kroon gefallen war.

„Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe mich gut gefühlt und mich auf die Frühjahrsklassiker gefreut, die mein Saisonhöhepunkt dieses Jahr werden sollten”, sagte Kroon, der voraussichtlich erst in sechs Wochen wieder mit dem Training wird beginnen können. „Und jetzt falle ich für das ganze Frühjahr aus. Ich hoffe, dass ich rechtzeitig zu den Sommerrennen wieder in Form komme.“

Der Klassikerspezialist war in den Massensturz verwickelt, der sich nach knapp 20 Kilometern ereignete. Neben Kroon kamen noch seine Teamkollegen Jonas Aaen Jørgensen und Matti Breschel zu Fall, doch die beiden Dänen verletzten sich nur leicht und können das Rennen fortsetzen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)