Entscheidung über WorldTour-Lizenz fällt kommende Woche

Rodriguez führt Katusha bei Oman-Rundfahrt an

Foto zu dem Text "Rodriguez führt Katusha bei Oman-Rundfahrt an"
Joaquin Rodriguez | Foto: ROTH

09.02.2013  |  (rsn) – Der Weltrangliste Joaquin Rodriguez wird sein Katusha-Team bei der am Montag beginnenden Oman-Rundfahrt (11. – 16. Feb. / 2.HC) anführen. Im vergangenen Jahr belegte der 33 Jahre alte Spanier Platz sieben der Gesamtwertung und war damit bester Starter des russischen Rennstalls, der nach wie vor auf die WorldTour-Lizenz hofft.

Wie Katusha am Freitag bestätigte, fand dazu am Freitag in Lausanne vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS die Anhörung statt, in der das Team seine Argumente vorbrachte. Wie der CAS auf seiner Website ankündigte, wird er im Kauf der kommenden Woche seine Entscheidung bekannt geben.

Der Radsportweltverband UCI hatte Katusha aus „ehtischen Gründen“ am Ende des vergangenen Jahres die WorldTour-Lizenz verweigert. Derzeit wird das Team als Zweitdivisionär geführt.

Bei der Oman-Rundfahrt tritt Katusha nicht nur mit seinem Kapitän an, sondern auch mit seiner Sprinterfraktion an. Im Aufgebot stehen der Norweger Alexander Kristoff, der Berliner Rüdiger Selig und der Österreicher Marco Haller. Der 25 Jahre alte Kristoff war bereits bei der Katar-Rundfahrt dabei, wo er in den Sprintankünften zwei fünfte und zwei siebte Plätze einfuhr.

Das Katusha-Aufgebot: Pavel Brutt, Marco Haller, Vladimir Isaychev, Alexander Kristoff, Aliaksandr Kuchynski, Joaquim Rodriguez, Rudiger Selig, Gatis Smukulis

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)