Oman-Rundfahrt: Brite vor Gesamtsieg

Contador attackiert, Froome siegt

Foto zu dem Text "Contador attackiert, Froome siegt"
Christopher Froome (Sky) gewinnt die 5. Etappe der Oman-Rundfahrt vor Alberto Contador (Saxo Tinkoff). | Foto: ROTH

15.02.2013  |  (rsn) - Christopher Froome (Sky) hat die 5. Etappe der Oman-Rundfahrt (Kat. 2.HC) gewonnen und damit seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Der 27-jährige Brite setzte sich nach 144 Kilometern vom Al Alam Palace zum Ministry of Housing vor den beiden Spaniern Alberto Contador (Saxo Tinkoff) und Joaquim Rodriguez (Katusha) durch.

"Es war ein sehr aufregendes Finale mit dem Sprint gegen Contador und Rodriguez. Zum Glück hatte ich das beste Ende für mich", so Froome nach der Etappe.

Mit vier Sekunden Rückstand führte der Südafrikaner Daryl Impey (Orica-GreenEdge) die erste Verfolgergruppe vor dem Tschechen Zdenek Stybar (Omega Pharma Quickstep) und dem Italiener Rinaldo Nocentini (Ag2r) ins Ziel. Bester Schweizer war Johann Tschopp (IAM) auf Platz sieben, gefolgt vom Australier Cadel Evans (BMC). Auch der neuntplatzierte Spanier Jesus Hernandez (Saxo Tinkoff) hatte noch vier Sekunden Rückstand. Der Italiener Domenico Pozzovivo (Ag2r), der die Top Ten komplettierte, hatte acht Sekunden Rückstand auf Froome.

Eine erneut starke Leistung zeigte Paul Voß (NetApp-Endura), der in der zweiten Verfolgergruppe mit 34 Sekunden Rückstand auf Position 17 über den Zielstrich rollte. Zu dieser Gruppe zählten auch die Schweizer Martin Elmiger (IAM/ 19.), Reto Hollenstein (IAM/ 25.) und Michael Schär (BMC/ 32.)

In der Gesamtwertung hat Froome nun 27 Sekunden Vorsprung auf Contador den neuen Zweitplatzierten. Evans fiel auf Rang drei zurück und hat 39 Sekunden Rückstand. Rodriguez (+0:50) nimmt Rang vier ein, Nocentini und Tschopp folgen zeitgleich bei 1:13 Minuten Rückstand auf den Plätzen fünf und sechs. Voß liegt in der Gesamtwertung als bester Deutscher auf Rang 14.

Auf der vorletzten Etappe war es immer wieder Contador gewesen, der mit seinen Attacken versucht hatte, die Konkurrenz zu distanzieren. Zwölf Kilometer vor dem Ziel fuhr der Madrilene am am Bousher Alamrat einer Attacke das Feld auseinander. Nur Froome und Rodriguez konnten aufschließen, so dass der Tagessieg im Dreiersprint vergeben wurde, in dem sich Froome ganz knapp vor Contador durchsetzte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)