Weltmeister gewinnt entscheidendes Zeitfahren

Martin mit Galavorstellung zum Algarve-Sieg

Foto zu dem Text "Martin mit Galavorstellung zum Algarve-Sieg"
Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) im Zeitfahren der Algarve-Rundfahrt 2013 | Foto: ROTH

17.02.2013  |  (rsn) - Mit einer Galavorstellung in seiner Paradedisziplin hat Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Omega Pharma Quickstep) am Sonntag die Algarve-Rundfahrt (Kat. 2.1) gewonnen. Der 27-Jährige setzte sich nach 34,2 Kilometern von Castrom Marim nach Tavira in 45:09 Minuten mit deutlichen 67 Sekunden Vorsprung vor seinem polnischen Teamkollegen Michal Kwiatkowski durch und feierte nach 2011 seinen zweiten Gesamterfolg bei der portugiesischen Rundfahrt.

"Ich bin sehr glücklich. Ich hatte auf einen guten Tag gehofft und schon am Morgen bei der Streckenbesichtigung hatte ich ein gutes Gefühl. Den Grundstein zum Gesamtsieg habe ich aber schon am Samstag bei der Bergankunft gelegt", sagte Martin nach seinem ersten Saisonsieg. "Meine Verfassung ist besser als zur gleichen Zeit im letzten Jahr und deshalb wusste ich, dass es möglich sein würde, am Berg gegen die Besten nicht zu viel Zeit zu verlieren. Heute war ich sehr motiviert, den Gesamtsieg zu holen. Das hat zum Glück geklappt."

Platz drei in der Tageswertung ging an den Neuseeländer Jesse Sergent (Radioshack-Leopard/+1:15), eine Sekunde dahinter folgte der Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil-DCM) auf Platz vier. Die Plätze fünf und sechs belegten der Spanier Jonathan Castroviejo (Movistar/+1:30) und der Russe Denis Mentschow (Katusha/+1:32).

Andreas Klöden (RadioShack-Leopard) kam mit 2:04 Minuten Rückstand nur auf Rang neun. Vor dem 37-Jährigen platzierten sich noch die beiden Portugiesen Tiago Machado (RadioShack-Leopard/+1:47) und Rui Costa (Movistar/+1:47). Zehnter wurde mit dem Belgier Jan Bakelents ein weiterer RadioShack-Profi.

In der Gesamtwertung verwies Martin seinen Teamkollegen Kwiatkowski (+0:58) und Westra (+0:59) auf die Plätze zwei und drei. Der Niederländische Zeitfahrmeister hatte bereits 2011 bei Martins erstem Sieg den dritten Platz belegt. Mentschow (+1:21) wurde Vierter vor Rui Costa(+1:26), Machado (+1:30) und Sergent (+1:40). Achter wurde Castroviejo (+1:45). Klöden (+1:53) schloss die Rundfahrt auf Platz neun ab.Paul Martens (Blanco), der die Auftaktetappe gewonnen hatte, belegte am Ende Rang 19.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)